Ballard Power stellt unter anderem Brennstoffzellen-Antriebe für Busse her. / Foto: Unternehmen

12.02.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

VW zahlt Millionen für Patente von Ballard Power

Die zur Volkswagen AG gehörende Audi AG hat einen hohen zweistelligen Millionenbetrag in automobilbezogene Brennstoffzellen-Patente von Ballard Power Systems investiert. Zudem wurde ein zwischen dem kanadischen Brennstoffzellentechnik-Spezialistin und Volkswagen bestehende Technikservice-Vertrag um weitere zwei Jahre bis März 2019 verlängert.

Die Patente verkaufte Ballard Power für ungefähr 50 Millionen US-Dollar (umgerechnet 44 Millionen Euro) an den Autohersteller aus Wolfsburg. Den Wert der Verlängerung des Servicevertrags beziffert Ballard Power auf 24 bis 40 Millionen US-Dollar (21 bis 35 Millionen Euro). Ballard Power stellt unter anderem Brennstoffzellen-Antriebe für Busse her. Die Patente dazu verbleiben bei Ballard Power, betonte das Unternehmen aus dem kanadischen Burnaby.Ebenso verhalte es sich mit Patenten für Technologien jenseits der Automobilbranche.

Auftrieb für die Ballard-Aktie

An der Börse wurde die Vereinbarung positiv aufgenommen. Der Kurs von Ballard Power Systems stieg gestern an der US-Technologiebörse um mehr als 60 Prozent auf 2,71 Dollar. An der Deutschen Börse kletterte die Ballard Aktie heute bis zum Mittag um weitere 5,3 Prozent auf 2,56 Euro.  Damit ist die Ballard Akte 63 Prozent teurer als vor einem Monat.

Ballard Power Systems Inc.: ISIN CA0585861085 / WKN A0RENB

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x