Viele Hausbesitzer träumen von einer eigenen Solaranlage. ECOreporter hat die Zinsen und Konditionen für Solarkredite verglichen. / Foto: Pixabay

01.05.19 Finanzdienstleister

Zinsvergleich: So finanzieren Sie Ihre Solaranlage

Einspeisevergütungen machen Ihre Solaranlage zu einem lohnenden Investment. Aber wie finanzieren Sie die Photovoltaik auf Ihrem Dach?

Bieten Alternativbanken wie die GLS Bank oder die UmweltBank die besten Zinsen für ein Darlehen, oder sind Kirchenbanken wie die Evangelische Bank und die Steyler Ethik Bank die richtigen Ansprechpartner? Lohnt es sich, für ein Darlehen die Bausparkasse Schwäbisch Hall anzusprechen, die Targo Bank, die ING? Der ECOreporter-Überblick zeigt den Vergleich der Konditionen.

Zusätzlich und übersichtlich: Mit welchem Einspeisetarif Sie aktuell kalkulieren können, denn die Einspeisevergütungen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz, kurz EEG, ändern sich ja laufend.

Auch Zinssatz, Laufzeit und das nötige Eigenkapital des Kredits für eine Solaranlage sind benannt. Und es wird die Frage beantwortet, ob die grüne Bank oder das konventionelle Finanzinstitut eine Eintragung ins Grundbuch fordert, wenn sie die Finanzierung für eine Solaranlage stellt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Hier finden Sie den ECOreporter-Solarkredite-Überblick im PDF-Format.

Bitte beachten Sie: Seit Februar 2019 sinkt die Einspeisevergütung für mittelgroße Solardachanlagen mit einer Kapazität von 40 bis 750 Kilowatt. Mehr zu der Förderkürzung erfahren Sie hier.

Verwandte Artikel

29.04.19
Öko-Baufinanzierung: Die Angebote der Banken im Vergleich
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x