23.12.12

BDEW: Grünstrom-Anteil am Strommix klettert auf 23 Prozent

Die Energiewende kommt voran. Nach vorläufigen Berechnungen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ist der Anteil der Erneuerbaren Energien an Deutschlands Strommix auf 23 Prozent geklettert.

Wichtigster Grünstromlieferant mit 45 Milliarden Kilowattstunden (kWh) geschätzter Jahresproduktion blieb demnach die Windenergie. 2011 war allerdings noch 48,9 Milliarden kWh Windstrom verbraucht worden. Photovoltaik-Anlagen werden ihren Anteil bei der Stromerzeugung auf voraussichtlich 28,5 Milliarden kWh steigern 2011 lieferten sie noch 19,3 Milliarden kWh.

Laut Bundesnetzagentur wurden zwischen Januar und Oktober 2012 Solaranlagen mit knapp 6.800 Megawatt neu in Betrieb genommen. Zum Vergleich: Im Gesamtjahr 2011 waren es 7.500 MW. Wasserkraftanlagen werden in Summe etwa 20,5 Milliarden kWh Strom erzeugen, so der BDEW weiter 2011 kamen 17,7 Milliarden kWh Wasserkraftstrom ins deutsche Netz. Bei einem voraussichtlichen Brutto-Inlandsstromverbrauch 2012 von 594 Milliarden kWh in Deutschland wird Windkraft acht Prozent, Biomasse sechs Prozent, Photovoltaik fünf Prozent, Wasserkraft drei Prozent und Biogene Abfälle ein Prozent des Strommixes ausgemacht haben, folgert der Verband.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x