11.11.11

BDI - BioEnergy International AG: Gesteigertes 3. Quartalsergebnis

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Grambach -  Die österreichische BDI - BioEnergy International AG hat das Ergebnis in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2011 trotz eines moderaten Umsatzrückgangs deutlich verbessert. Neben BioDiesel-Anlagen wurde das neue Geschäftsfeld BioGas erfolgreich im Markt etabliert. Die Beteiligung am Tochterunternehmen Enbasys wurde auf 100% aufgestockt. Die in den BioGas-Anlagen verwendete Multi-Feedstock-Technologie hat sich damit zu einem wichtigen Geschäftsfeld der BDI entwickelt.

'Mit unserer Multi-Feedstock-Technologie verbinden wir eine extrem hohe Flexibilität bei der Verwertung unterschiedlichster Neben- und Abfallstoffe mit einer sehr hohen Wirtschaftlichkeit. Dank dieses Technologievorsprungs konnten wir mehrere neue Aufträge für BioGas- und BioDiesel-Anlagen akquirieren. Auch die Signale aus unseren internationalen Märkten sind sehr positiv', so Dr. Edgar Ahn, Vorstand und CSO der BDI - BioEnergy International AG. BDI erhielt im dritten Quartal den Zuschlag für das Pre-Engineering einer BioGas-Anlage in Nordamerika sowie einen Engineering-Auftrag für die geplante Errichtung einer BioDiesel-Anlage in Westeuropa. Weitere Aufträge für die RetroFit-Services in Südeuropa, Nordamerika und Osteuropa befinden sich derzeit in konkreten Verhandlungen.

Insgesamt beliefen sich die Umsatzerlöse der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2011 auf 27,5 Mio. Euro und lagen damit bedingt durch Verzögerungen im Projekteingang um rund 5% unter dem Vorjahreswert von 29,1 Mio. Euro. Aufgrund von Kosteneinsparungs- und Optimierungsmaßnahmen verbesserte sich das Ergebnis der operativen Tätigkeit (EBIT) auf 3,2 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr (2,7 Mio. Euro). Die EBIT-Marge übertraf mit 11,6% ihr Vorjahresniveau von 9,3% deutlich. Damit liegt die Gewinnmarge wieder im Zielkorridor von 10% bis 15%. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) betrug 3,3 Mio. Euro, was einer Steigerung von 6,8% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (3,1 Mio. Euro) entspricht. Das Ergebnis je Aktie blieb im Vergleich zum Vorjahr mit 0,68 Euro nahezu konstant.

'Mit unserer vorhandenen Projektpipeline und einem Auftragsbestand von 15,2 Mio. Euro zum 30. September 2011 ist die Basis zur Auslastung unserer Kapazitäten und zur Erzielung eines positiven Jahresergebnisses 2011 gelegt. Wir erwarten mittelfristig, das Umsatzniveau der Jahre 2006/2007 wieder zu erreichen und streben weiterhin eine jährliche EBIT-Marge von 10
bis 15% an', so Dr. Edgar Ahn.

Der Neunmonatsbericht 2011 steht unter folgendem Link zum Download zur
Verfügung: Zwischenbericht_Q3_2011


Über BDI - BioEnergy International AG

BDI - BioEnergy International AG ist Markt- und Technologieführer für den
Bau von maßgeschneiderten BioDiesel-Anlagen nach dem selbst entwickelten
und patentierten Multi-Feedstock-Verfahren, das BioDiesel aus verschiedenen
Rohstoffen - wie pflanzliche Öle, Altspeiseöle und tierische Fette - mit
sehr hoher Effizienz produzieren kann.

BDI ist seit seiner Gründung im Jahr 1996 spezialisiert auf die Entwicklung
von Technologien zur industriellen Aufwertung von Neben- und
Abfallprodukten bei gleichzeitig optimaler Ressourcenschonung und verfügt
über ein, aus der eigenen Forschung und Entwicklung resultierendes,
umfangreiches Patentportfolio. Als führender Spezialanlagenbauer bietet die
BDI auch effiziente Anlagenkonzepte im Bereich Waste to Energy zur
Gewinnung von hochwertigen Omega-3-Fettsäuren und in enger Kooperation und
Synergie mit der zur BDI-Gruppe gehörenden Enbasys GmbH für die Produktion
von hochwertigem BioGas aus industriellem und kommunalem Abfall an. Das
Leistungsspektrum umfasst Behörden-, Basic- und Detail-Engineering, die
Errichtung sowie Inbetriebnahme und den anschließenden After-Sales Service.

Die BDI - BioEnergy International AG beschäftigt mit ihren konsolidierten
Unternehmen derzeit 146 Mitarbeiter. Die Aktien der BDI - BioEnergy
International AG (ISIN AT0000A02177) sind im Prime Standard/Geregelter
Markt an der Frankfurter Börse notiert.


Rückfragenachweis:
Mag. Dagmar Heiden-Gasteiner, MBA
Mitglied des Vorstands, CFO

BDI - BioEnergy International AG
Parkring 18
A-8074 Grambach/Graz, Austria
Tel: +43 / 316 / 4009 - 100
Fax: +43 / 316 / 4009 - 110
www.bdi-bioenergy.com
bdi@bdi-bioenergy.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x