31.05.13

BDI - BioEnergy International AG: Neues Aufsichtsratsmitglied

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Grambach - Im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung der BDI
- BioEnergy International AG, einem führenden Technologieanbieter und
Spezialanlagenbauer im Geschäftsfeld from waste to value, wurde Dr. Mag.
pharm. Karin Schaupp für die Geschäftsjahre 2013 und 2014 als neues
Mitglied in den Aufsichtsrat gewählt. Sie folgt damit DI Dr. Michael
Koncar, der dem Aufsichtsrat der BDI seit 2006 angehörte.

Frau Schaupp promovierte am Institut für Pharmazeutische Chemie der
Universität Graz und war bereits in diversen Führungspositionen tätig,
zuvor für Leopold Pharma, für die Knoll Hospital Gruppe und für die
Fresenius Kabi AG. Dort wurde sie zum Vorstandsmitglied bestellt und war
unter anderem weltweit für Strategisches Marketing, Forschung und
Entwicklung sowie Business Development verantwortlich.

Seit 2003 ist Frau Schaupp als selbständige Beraterin mit den
Beratungsschwerpunkten Strategische Unternehmensentwicklung,
Innovationsmanagement und Technologie-Transfer, Organisationsstrukturen und
Merger & Akquisitionen tätig. Ihr Fachwissen und ihre Expertise ergänzen
sich ideal mit der Strategie der BDI und werden einen großen Teil dazu
beitragen die Kompetenzen des Unternehmens - Forschung, Verfahrenstechnik
und Anlagenbau - auch in anderweitigen Bereichen auszubauen. Neben ihrer
neuen Rolle als Aufsichtsratsmitglied der BDI hält Frau Schaupp weitere
Ämter in Aufsichtsräten und wissenschaftlichen bzw. forschungsstrategischen
Gremien.

'Wir freuen uns sehr Frau Schaupp im Aufsichtsrat der BDI begrüßen zu
dürfen und damit - entsprechend unserer Strategie - eine weitere Organ-
bzw. Führungsposition mit einer qualifizierten Frau zu besetzen. Des
Weiteren sind wir davon überzeugt, dass sie durch ihre langjährige
Erfahrung wertvolle Beiträge zum Erfolg unseres Unternehmens beisteuern
wird', sagt Mag. Dagmar Heiden-Gasteiner, Vorstandsmitglied und CFO der
BDI.



Über BDI - BioEnergy International AG
BDI - BioEnergy International AG ist Markt- und Technologieführer für den
Bau von maßgeschneiderten BioDiesel-Anlagen nach dem selbst entwickelten
und patentierten Multi-Feedstock-Verfahren, das BioDiesel aus verschiedenen
Rohstoffen - wie pflanzliche Öle, Altspeiseöle und tierische Fette - mit
sehr hoher Effizienz produzieren kann.

BDI ist seit seiner Gründung im Jahr 1996 spezialisiert auf die Entwicklung
von Technologien zur industriellen Aufwertung von Neben- und
Abfallprodukten bei gleichzeitig optimaler Ressourcenschonung und verfügt
über ein, aus der eigenen Forschung und Entwicklung resultierendes,
umfangreiches Patentportfolio. Als führender Spezialanlagenbauer bietet BDI
auch effiziente Anlagenkonzepte im Bereich from waste to value zur
Gewinnung von hochwertigem BioGas aus industriellem und kommunalem Abfall
sowie wertvollen Omega-3-Fettsäuren an. Das Leistungsspektrum umfasst
Behörden-, Basic- und Detail-Engineering, die Errichtung sowie
Inbetriebnahme und den anschließenden After-Sales Service.

BDI - BioEnergy International AG beschäftigt mit ihren konsolidierten
Unternehmen derzeit rund 110 Mitarbeiter. Die Aktien der BDI - BioEnergy
International AG (ISIN AT0000A02177) sind im General Standard/Geregelter
Markt an der Frankfurter Börse notiert.


Rückfragenachweis:

Mag. Dagmar Heiden-Gasteiner, MBA
Mitglied des Vorstands, CFO

BDI - BioEnergy International AG
Parkring 18
A-8074 Grambach/Graz, Austria
Tel: +43 / 316 / 4009 - 100
Fax: +43 / 316 / 4009 - 110
www.bdi-bioenergy.com
bdi@bdi-bioenergy.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x