11.08.11

BDI - BioEnergy International AG Zahlen für 1. Halbjahr 2011 vorgelegt

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Grambach - BDI - BioEnergy International AG hat im ersten
Halbjahr 2011 einen weiteren Millionenauftrag für den Bau einer
BioGas-Anlage akquirieren können und damit den neuen Geschäftsbereich
BioGas-Anlagen erfolgreich weiter ausgebaut. Insgesamt hat sich das
operative Geschäft der BDI in den ersten sechs Monaten des laufenden
Geschäftsjahres mit Umsatzerlösen in Höhe von 17,4 Mio. Euro und einer
EBIT-Marge von 15,1 Prozent planmäßig entwickelt. Mit einem Auftragsbestand
von 22,2 Mio. Euro zum Stichtag sind die Kapazitäten der BDI gut
ausgelastet. Der Anteil von BioGas-Anlagen am Gesamtauftragsbestand beläuft
sich bereits auf 24 Prozent. Weitere BioDiesel- und BioGas-Projekte
befinden sich derzeit in konkreten Verhandlungen.


'Wir sind mit unserem Ziel, das neue Geschäftsfeld BioGas mit
Multi-Feedstock-Technologie neben unseren BioDiesel-Anlagen im Markt zu
etablieren, im ersten Halbjahr 2011 sehr viel näher gekommen. Hierbei haben
wir vor allem von unseren engen und langjährigen Kundenbeziehungen
profitiert. Und der Markt hat großes Potenzial: Neue Vorgaben zur
Abfallverwertung weltweit machen Multi-Feedstock BioGas-Anlagen als
technologische Lösung sehr interessant,' erklärt Mag. Dagmar
Heiden-Gasteiner, CFO der BDI - BioEnergy International AG. 'Wir wollen
unseren technologischen Vorsprung und Wettbewerbsvorteil im Bereich Waste
to Energy kontinuierlich ausbauen - auch durch weitere gezielte Akquisition
von Unternehmen und Technologien, die unser Leistungsportfolio nahe am
Kerngeschäft erweitern,' ergänzt Dr. Edgar Ahn, CSO und verantwortlich für
den Vertrieb der BDI.


Die Umsatzerlöse des 1. Halbjahres 2011 lagen mit 17,4 Mio. Euro rund 13%
unter dem Vorjahreswert in Höhe von 19,9 Mio. Euro. Das operative Ergebnis
(EBIT) verbesserte sich durch Kosteneinsparungs- und Optimierungsmaßnahmen
von 1,9 Mio. Euro im Vorjahr auf 2,6 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2011.
Entsprechend stieg die EBIT-Marge von 9,3% auf 15,1%. Das Ergebnis vor
Steuern (EBT) betrug 2,9 Mio. Euro und verbesserte sich somit um 37,3%
gegenüber dem Vorjahreswert in Höhe von 2,1 Mio. Euro. Auch das
Periodenergebnis (nach Minderheiten) konnte mit 2,3 Mio. Euro, nach 1,8
Mio. Euro im Vorjahr, gesteigert werden. Das daraus resultierende Ergebnis
je Aktie belief sich auf 0,60 Euro. Im Vorjahr betrug das Ergebnis je Aktie
0,47 Euro.


Das Eigenkapital der BDI lag zum Stichtag mit 54,5 Mio. Euro trotz der
Kapitalrückzahlung im Umfang von 10,1 Mio. Euro auf weiterhin sehr hohem
Niveau - der Vergleichswert des Vorjahres ist 61,0 Mio. Euro. Die
Eigenkapitalquote zum 30.06.2011 betrug 64,6%.


Der Wechsel im Vorstand der BDI ist erfolgreich vollzogen: Die neuen
Vorstandsmitglieder Dr. Edgar Ahn und Ing. Markus Dielacher haben ihre
Aufgaben bereits vollständig übernommen.


Der Zwischenbericht zum 1. Halbjahr 2011 steht unter folgendem Link zum
Download zur Verfügung: Zwischenbericht_Q2_2011.pdf

Über BDI - BioEnergy International AG

BDI - BioEnergy International AG ist Markt- und Technologieführer für den
Bau von maßgeschneiderten BioDiesel-Anlagen nach dem selbst entwickelten
und patentierten Multi-Feedstock-Verfahren, das BioDiesel aus verschiedenen
Rohstoffen - wie pflanzliche Öle, Altspeiseöle und tierische Fette - mit
sehr hoher Effizienz produzieren kann.

BDI ist seit seiner Gründung im Jahr 1996 spezialisiert auf die Entwicklung
von Technologien zur industriellen Aufwertung von Neben- und
Abfallprodukten bei gleichzeitig optimaler Ressourcenschonung und verfügt
über ein, aus der eigenen Forschung und Entwicklung resultierendes,
umfangreiches Patentportfolio. Als führender Spezialanlagenbauer bietet BDI
auch effiziente Anlagenkonzepte im Bereich Waste to Energy zur Gewinnung
von hochwertigem BioGas aus industriellem und kommunalem Abfall sowie
wertvollen Omega-3-Fettsäuren an. Das Leistungsspektrum umfasst Behörden-,
Basic- und Detail-Engineering, die Errichtung sowie Inbetriebnahme und den
anschließenden After-Sales Service.

BDI - BioEnergy International AG beschäftigt mit ihren konsolidierten
Unternehmen derzeit 140 Mitarbeiter. Die Aktien der BDI - BioEnergy
International AG (ISIN AT0000A02177) sind im Prime Standard/Geregelter
Markt an der Frankfurter Börse notiert.

Rückfragenachweis:

Unternehmenskommunikation & Marketing
BDI - BioEnergy International AG
Parkring 18
A-8074 Grambach/Graz, Austria
Tel: +43 / 316 / 4009 - 100
Fax: +43 / 316 / 4009 - 110
bdi@bdi-bioenergy.com

Janina Schumann
Kirchhoff Consult AG
Herrengraben 1
D-20459 Hamburg
T +49 40 60 91 86 50
F +49 40 60 91 86 16
janina.schumann@kirchhoff.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x