Capital Stage AG: Bezugsspreis für neue Aktien

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Hamburg, 9. Oktober 2013 – Der Vorstand der Capital Stage AG (ISIN: DE0006095003 / WKN: 609500) hat heute in Abstimmung mit der Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG („Berenberg“) und der WGZ BANK AG Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank („WGZ“) die Vorabplatzierung vorzeitig beendet und in diesem Zusammenhang die Konditionen für die am 8. Oktober 2013 angekündigte Barkapitalerhöhung beschlossen. Das Angebot war deutlich überzeichnet. Der Platzierungspreis für die Vorabplatzierung und somit der Bezugspreis für die 13.516.249 neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit voller Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2013 (die „Neuen Aktien“) wurde in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren auf 3,65 Euro je Neuer Aktie festgelegt. Damit erzielt Capital Stage aus der Vorabplatzierung einen Brutto-Emissionserlös von 22,7 Millionen Euro.

Im Rahmen der Vorabplatzierung wurden insgesamt 6.211.533 Neue Aktien, für die die AMCO Service GmbH (28,08%), die Dr. Liedtke Vermögensverwaltung GmbH (10,12%), die Albert Büll Beteiligungsgesellschaft mbH (5,52%) und die RTG Beteiligungs GmbH (2,24%) als wesentliche Aktionäre der Capital Stage AG zuvor ihre Bezugsrechte an Berenberg abgetreten hatten, von Berenberg als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner sowie der WGZ als Co-Manager bei qualifizierten Investoren platziert. Im Rahmen des Bezugsangebots, dessen Bezugsfrist voraussichtlich am 10. Oktober 2013 beginnt und voraussichtlich am 23. Oktober 2013 endet, können noch bis zu 7.304.716 Neue Aktien bezogen werden.

Etwaige nicht im Rahmen des Bezugsangebots bezogene Neue Aktien werden Berenberg und die WGZ im Rahmen einer Privatplatzierung nach Ablauf der Bezugsfrist qualifizierten Anlegern außerhalb der USA nach Maßgabe der Regulation S des Securities Act sowie außerhalb Kanadas, Japans und Australiens anbieten. Berenberg hat sich – vorbehaltlich marktüblicher Bedingungen und Rücktrittsrechte – im Rahmen eines Übernahmevertrags verpflichtet, etwaig verbleibende, nicht platzierte/bezogene Neue Aktien gegen Zahlung des Bezugspreises zu übernehmen.

Das vollständige Bezugsangebot wird voraussichtlich heute am 9. Oktober 2013 im Bundesanzeiger sowie auf der Webseite der Capital Stage AG (www.capitalstage.com) veröffentlicht.

Über die Capital Stage AG
Seit 2009 hat Capital Stage Solarkraftwerke und Windparks in Deutschland und Norditalien mit einer Kapazität von knapp 193 MWp erworben. Capital Stage ist damit Deutschlands größter unabhängiger Solarparkbetreiber. Die Solar- und Windparks erwirtschaften attraktive Renditen und kontinuierliche Erträge bei gleichzeitig moderaten Risiken.

Die Capital Stage AG ist im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse und im regulierten Markt der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg notiert (ISIN: DE0006095003 / WKN: 609 500).

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.capitalstage.com

Kontakt:

Karen Westphal
Capital Stage AG
Tel.: + 49 (0)40 37 85 62-235
Fax: + 49 (0)40 37 85 62-129
E-Mail: karen.westphal@capitalstage.com

Sebastian Bucher
Kirchhoff Consult AG
Tel.: +49 (0)40 60 91 86-18
Fax: +49 (0)40 60 91 86-60
E-Mail: sebastian.bucher@kirchhoff.de
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x