21.04.11

Dyesol: Aktien in den USA gehandelt

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

- Dyesol Limited erobert eine führende Stellung auf dem US-Markt bei
Farbstoffsolarzellen-Technologie, Werkstoffen und Dienstleistungen auf
Glasbasis.
- Im Einklang mit dieser Marktdurchdringung und dem zunehmenden Interesse
von US-Anlegern wurde eine Level 1 ADR-Möglichkeit eingerichtet und eine
Notierung wird ab 21. April verfügbar sein.
 
Es ist Dyesol Ltd (ASX:DYE) eine Freude bekannt geben zu dürfen, dass sein
Programm für Level 1 Hinterlegungsscheine (American Depositary Receipts -
ADR) errichtet worden ist.
 
Die ADRs werden auf dem Over-the-Counter-Markt (OTC) notiert und können
über zugelassene US-Broker im normalen Handelsverlauf gekauft und verkauft
werden.
 
Die Entscheidung, sich auf ein ADR-Programm festzulegen, erfolgte auf
Grundlage einer starken Nachfrage von Anlegern aus den USA, vor allem
nachdem kürzlich über Fortschritte des Joint Ventures mit DyeTec Solar
berichtet wurde. Außerdem hat sich gezeigt, dass die Liquidität und der
Aktienwert von Firmen, die an der australischen Börse ASX notiert sind,
durch die ADR-Programme gesteigert wird.
 
'Wir haben dieses Programm infolge der seit Neuerem wachsenden Nachfrage
von US-Anlegern begonnen. Unser Profil und unsere Präsenz in den USA wurden
in den letzten Jahren aufgrund des Starts unserer nordamerikanischen
Tochtergesellschaft Dyesol Inc. und einer rapide wachsenden Geschäfts- und
Kundenbasis, zu der auch das DyeTec Solar Joint Venture gehört,
beträchtlich angehoben. Dies führt zu einem größeren Interesse am
Unternehmen seitens des Marktes und zu zunehmendem Trading auf dem
australischen Markt durch US-Investoren.'
 
'Diese Notierung wird es potentiellen Anlegern in den USA ermöglichen,
leichteren Zugang zu Dyesol-Aktien zu finden, und wird Dyesols Aufdeckung
gegenüber der weltweiten Preisgestaltung für Solar- und
Hochleistungstechnik steigern - ähnlich unserer guten Erfahrung mit dem
Handel auf Deutschlands Open Market', bemerkte Dyesols Chairman, Herr
Richard Caldwell.
 
Einzelheiten des ADR-Programms sind wie folgt:
 
Art des ADR-Programms:  Level 1
US-Handelsplatz:  OTC
CUSIP-Nummer:  267700102
ISIN-Nummer:  US2677001024
ADR-Tickersymbol:  DYSOY
ADR-Stichtag:  21. April 2011
Verhältnis (ADR:ORDINAR):  1:20
Registrar/Transfer/Proxy Agent:  BNY Mellon
Heimische Depotbank:  National Australia Bank Ltd.
 
 
Zu American Depositary Receipts:
 
Was ist ein American Depositary Receipt?
Ein ADR ist ein übertragbares US-Zertifikat, das die Eigentümerschaft an
Aktien eines nicht US-amerikanischen Unternehmens repräsentiert. ADRs
werden am US-Aktienmarkt in US-Dollar notiert und gehandelt. ADRs können in
Buchungsform oder als körperliches Zertifikat gehalten werden. Depositary
Receipts werden geschaffen, wenn ein Broker Aktien einer nicht
US-amerikanischen Firma an deren heimischer Börse kauft und die Akten der
heimischen Depotbank des Hinterlegenden übergibt, und dann die Depotbank,
wie etwa BNY Mellon anweist, Hinterlegungsscheine auszustellen. Darüber
hinaus können Depositary Receipts auch im Freiverkehrshandel in den USA
gekauft werden. Sie können, genau wie jedes andere Wertpapier, entweder an
einer Börse oder auf dem OTC-Markt frei gehandelt werden.
 
Was ist ein Level 1 ADR?
Level 1 Depositary Receipts werden auf dem US-amerikanischen OTC-Markt zu
in den 'Pink Sheets' veröffentlichten Preisen und an einigen anderen Börsen
außerhalb der Vereinigten Staaten gehandelt. Die Errichtung eines sponsored
Level 1 Programms erforderte keine volle Registrierung seitens der SEC, und
das Unternehmen muss seine Bücher nicht gemäß US GAAP offen legen oder eine
umfassende SEC-Offenlegung betreiben. Im Wesentlichen gestattet ein
sponsored Level 1 Depositary Receipt Programm es Firmen, sich der Vorteile
eines öffentlich gehandelten Wertpapiers zu erfreuen ohne ihre derzeitigen
Berichterstattungsverfahren ändern zu müssen.
 
Wer ist die Depotbank für Dyesol-ADRs?
BNY Mellon ist die Depotbank und spielt eine Schlüsselrolle im Prozess der
Ausgabe und Einziehung von ADRs. BNY Mellon führt außerdem auch das
Aktionärsverzeichnis und schüttet mögliche Dividenden in US-Dollar aus.
Außerdem ist BNY Mellon, wie auch Broker und Händler, andere Banken,
Treuhandfirmen und Clearinghouses, ein DTC-Teilnehmer (Depositary Trust
Company). Weitere allgemeine Informationen finden Sie auf BNY Mellons
Website unter www.adrbnymellon.com. Suchen Sie dort bitte nach Dyesols
ADR-Profil.
 
Kann ich Dyesol-ADRs über einen Broker kaufen, genauso als ob man
US-Wertpapiere kaufen würde?
Ja
 
Kann ich meine Stammaktien in ADRs umwandeln?
Die Umwandlung von Stammaktien in ADRs muss über einen Broker oder
Anlageberater laufen. Alternativ dazu wenden Sie sich bitte zur weiteren
Unterstützung an BNY Mellon.
 
Wie kann ich meine Kontodetails einschl. Adresse usw. ändern?
Es ist wichtig, dass Sie sich zur Aktualisierung und Änderung Ihrer
Kontoeintragungen an BNY Mellon Shareowner Services wenden.
 
Welche finanzielle Informationen stehen US-Investoren zur Verfügung?
Dyesol macht allen Anlegern die gleichen finanziellen Informationen
zugänglich und kommt allen auf Level 1 ADRs bezogenen Offenlegungsgesetzen
in den USA nach.
 
 
Für weitere Informationen zu Dyesol-ADRs wenden Sie sich bitte an BNY
Mellon, Ihren Broker oder Anlageberater.
 
Für Medienanfragen in Australien wenden Sie sich bitte an Viv Hardy bei
Callidus PR unter Rufnummer +61 (0)2 9283 4113 oder +61 (0)411 208 951.
In Europa wenden Sie sich bitte an Eva Reuter, Investor Relations, Dyesol
Europe, unter Rufnummer +49 (0)177 605 88 04.
In den USA wenden Sie sich bitte an Kathryn Harper, Antenna PR, unter +1
(0)415 997 1936.
 
 
Hinweis an die Herausgeber
Die Technologie - FARBSTOFFSOLARZELLEN
Die DSC-Technologie lässt sich am besten als 'künstliche Photosynthese'
beschreiben, bei der ein Elektrolyt, eine Schicht Titandioxid (ein in
weißer Farbe und Zahnpasta verwendetes Pigment) und ein Rutheniumfarbstoff
auf Trägermaterialien aus Glas, Metal oder Polymeren aufgebracht werden.
Durch Lichteinfall in den Farbstoff werden Elektronen angeregt, die vom
Titandioxid absorbiert werden. Dabei entsteht ein elektrischer
Stromkreislauf, der um ein Vielfaches stärker ist als der, der sich bei der
natürlichen Photosynthese in Pflanzen ergibt. Im Vergleich zu herkömmlicher
photovoltaischer Technik auf Siliziumbasis sind bei Dyesols Technologie die
durch die Herstellung entstehenden Kosten und die graue Energie niedriger,
und selbst bei normalen Lichtverhältnissen wird Elektrizität effektiver
produziert. Außerdem kann sie durch das Auswechseln konventioneller
Verglasung oder Metallbleche direkt in Gebäude integriert werden, anstatt
Dachflächen oder zusätzliche Grundstücksareale erforderlich zu machen.
 
Das Unternehmen - DYESOL Limited
Dyesol ist ein globales Solartechnikunternehmen und seit August 2005 an der
australischen Börse notiert (ASX-Code 'DYE'). Dyesol produziert und liefert
ein aus Zubehör, Chemikalien, Werkstoffen, Einzelteilen und dazugehörigen
Dienstleistungen bestehendes Sortiment an Farbstoffsolarzellen-Produkten an
Wissenschaftler und Hersteller von DSC. Das Unternehmen spielt eine
führende Rolle dabei, diese Solartechnik der dritten Generation aus dem
Labor und an die Öffentlichkeit zu bringen.
 
Weitere Einzelheiten zum Unternehmen und der Technologie finden Sie unter
http://www.dyesol.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x