13.12.11 Erneuerbare Energie

EEG-Umlagekonto verbucht Einnahmeüberschuss im November

Auf dem Umlagekonto, mit dem der Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland finanziert wird, ist im November 200 Millionen Euro Einnahme-Überschuss verbucht worden. Dies geht aus Berechnungen der Übertragungsnetzbetreiber hervor.

Zwischen Januar und November  gingen insgesamt 15,03 Milliarden Euro auf dem Konto ein. 11,76 Milliarden Euro davon zahlten die Stromverbraucher über die EEG-Umlage. Weitere 4,02 Milliarden Euro brachte die Vermarktung von Ökostrom an der Strombörse FEX. Demgegenüber stehen 15,03 Milliarden Euro Ausgaben für die bisherigen elf Monate 2011. 14,07 Milliarden Euro davon wurde für die Photovoltaik-Stromvergütung aufgewendet.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x