08.04.11 Erneuerbare Energie

General Electric plant Solarmodulfabrik in den USA

Seine Kapazitäten im Bereich Erneuerbare Energien will der in Fairfield, Connecticut ansässige US-Mischkonzern General Electric weiter ausbauen. Die Energiesparte GE Energy plant die Errichtung eines Werkes für Dünnschichtsolarmodule mit 400 Megawatt Produktionskapazität jährlich. Dafür werde GE Energy 600 Millionen US-Dollar investieren, teilte der Mutterkonzern mit. Gebaut werden soll die Produktionsanlage in der Stadt Arveda im US-Bundesstaat Colorado. 2013 soll das Werk den Betrieb aufnehmen. Außerdem habe das Unternehmen Verträge zur Lieferung von Modulen mit 100 MW Leistungskapazität unterzeichnet.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x