Händlerin in Bangkok: Der Mikrofinanzfonds investiert stark Mikrofinanzinstitute aus Schwellenländern, die Kredite an solche Kleinstunternehmer vergeben. / Quelle: Fotolia

29.01.14 Fonds / ETF

Invest in Visions IIV-Mikrofinanzfonds im Aufwind

Die Invest In Visions GmbH aus Frankfurt hat für ihren 2011 aufgelegten Invest in Visions IIV-Mikrofinanzfonds eine positive Jahresbilanz gezogen. Nach ihren Angaben hat dessen Tranche für Privatanleger in 2013 2,6 Prozent an Wert gewonnen. In 2012 hatte er nur knapp ein Prozent zugelegt, seit seinem Start insgesamt 4,1 Prozent. In 2013 hatte der Fonds seine Beteiligungen stark ausgebaut und entsprechend mehr einnehmen können. Laut der Invest In Visions GmbH verfügte der Mikrofinanzfonds Ende Dezember insgesamt über ein Volumen von rund 42 Millionen Euro, wovon 12,8 Millionen auf die Tranche für Privatanleger entfielen. Davon waren 83 Prozent investiert. Rund 38 Prozent der Mittel flossen an Mikrofinanzinstitute in Asien, rund 30 Prozent wurden in Süd- und Mittelamerika investiert und rund 15 Prozent im Kaukasus.

Anleger können sich ab 100 Euro an dem Invest in Visions IIV-Mikrofinanzfonds beteiligen. Dieser ist der bislang einzige in Deutschland aufgelegte Mikrofinanzfonds. Pro Jahr kassiert die Fondsgesellschaft von Privatanlegern 1,4 Prozent Verwaltungsvergütung.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x