08.05.12

M.A.X. Automation AG: Erstes Quartalsergebnis 2012

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Düsseldorf - Der M.A.X. Automation-Konzern hat die erfreuliche Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres im ersten Quartal 2012 fortgesetzt und Umsatz und Ergebnis gesteigert. Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Konzern im Vergleichsquartal des Vorjahres erhebliche Zuwachsraten verzeichnet hatte.

Der Konzernumsatz belief sich im Zeitraum Januar bis März 2012 auf 52,5 Mio. Euro, ein Anstieg um 5,3 % gegenüber dem ersten Quartal 2011 (49,8 Mio. Euro). Das operative Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich auf 2,5 Mio. Euro (Q1 2011: 2,2 Mio. Euro). Der Konzern schloss mit einem Quartalsgewinn von 1,6 Mio. Euro ab nach 1,3 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum.

Der Auftragseingang belief sich auf 60,2 Mio. Euro und lag mit 4,9 % nur leicht unter dem Rekordwert des Vergleichsquartals 2011 (63,3 Mio. Euro). Der Auftragsbestand betrug 105,6 Mio. Euro, 3,4 % weniger als im ersten Quartal 2011 (109,3 Mio. Euro). Die Book to Bill-Ratio, das Verhältnis von Bestelleingang zum Umsatz, betrug 1,15. Bei allen Angaben ist zu berücksichtigen, dass die Vorjahreszahlen aufgrund des veränderten
Ausweises von Rabatten angepasst wurden.

Die operativen Segmente entwickelten sich in den ersten drei Monaten 2012 uneinheitlich: Das Segment Industrieautomation verzeichnete einen Umsatzanstieg um 30,5 % auf 28,0 Mio. Euro (Q1 2011: 21,4 Mio. Euro). Das Segmentergebnis verdoppelte sich beinahe auf 3,3 Mio. Euro (Q1 2011: 1,8 Mio. Euro). Im Segment Umwelttechnik lagen Umsatz und Ergebnis unter den Vorjahreswerten, das Ergebnis lag jedoch über Plan. Der Umsatz ging um 15,1
% auf 24,7 Mio. Euro zurück (Q1 2011: 29,0 Mio. Euro). Das Segmentergebnis betrug   -0,3 Mio. Euro (Q1 2011: 0,7 Mio. Euro), es war durch die saisonal schwächere Entwicklung bei der Tochtergesellschaft altmayerBTD beeinflusst. Es wird damit gerechnet, dass die Nachfrage im Segment Umwelttechnik ab dem zweiten Halbjahr anziehen wird, insbesondere als Folge der Weiterentwicklung der Tochtergesellschaft Vecoplan zum Systemanbieter.

Für das Gesamtjahr 2012 bestätigt der Vorstand seine bisherigen Aussagen und geht von einer erneuten positiven Geschäftsentwicklung aus. Er erwartet vor dem Hintergrund verhalten optimistischer Branchenaussichten auf Konzernebene eine weitere Verbesserung bei Umsatz und operativem Ergebnis (EBIT).
 

Kontakt: M.A.X. Automation AG,
Breite Straße 29-31,
40213 Düsseldorf
Tel.: +49 - 211 - 90 99 1 - 0

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG
M.A.X. Automation AG
Breite Straße 29-31, 40213 Düsseldorf
WKN: 658090/ISIN: DE 0006580905
Frankfurter Wertpapierbörse - Regulierter Markt

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x