01.09.11 Fonds / ETF

Nachhaltige Investmentfonds von Invesco verschmolzen

Der nachhaltige Mischfonds Fonds für Orden und Ökumene Invesco ist nicht mehr auf dem Markt. Das gemeinschaftliche Anlageprodukt verschiedener Kirchenbanken wurde mit dem Fonds für Stiftungen Invesco zusammengelegt. Das bestätigte die verantwortliche Kapitalgesellschaft Invesco KGA gegenüber ECOreporter.de.


Vor der Verschmelzung verwaltete der Fonds für Orden und Mission Invesco drei Millionen Euro Anlagekapital. Mit diesem geringen Fondsvolumen sei es nicht mehr möglich gewesen, ein über verschiedene Anlageformen gestreutes und gemischtes Portfolio zu gestalten, hieß es zur Begründung der Maßnahme. Zudem verfolgten die beiden Fonds eine ähnliche Anlagepolitik, so Invesco-Sprecher Valentin Jakubov.


Anleger des Fonds für Orden und Ökumene Invesco konnten ihre Anteile im Verhältnis eins zu 0,76 gegen die des Fonds für Stiftungen Invesco tauschen. Die Kosten der Zusammenlegung trug Invesco.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x