03.11.11

Pfeiffer Vacuum Technology AG: Neunmonatszahlen

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Der Umsatz von Pfeiffer Vacuum hat sich in den ersten neun Monaten 2011 erwartungsgemäß sehr gut entwickelt. Der erhebliche Anstieg um 155,8 Prozent im Vorjahresvergleich liegt nicht nur am Zukauf des ehemaligen Wettbewerbers adixen. Auch das Kerngeschäft verbesserte sich beachtlich mit einem Zuwachs von gut 13 Prozent.

Die wichtigsten Zahlen im Überblick:

| |9M/2011 |9M/2010 |Veränderung | |Umsatz |405,5 Mio. EUR |158,5 Mio. EUR |1558 % | |Betriebsergebnis |62,6 Mio. EUR |37,1 Mio. EUR |68,8 % | |(EBIT) | | | | |Ergebnis nach Steuern |41,7 Mio. EUR |29,0 Mio. EUR |43,7 % | |Ergebnis je Aktie |4,22 EUR |3,39 EUR |24,5 % | | | | | | |Auftragseingang |402,9 Mio. EUR |165,3 Mio. EUR |143,7 % | |Auftragsbestand |88,6 Mio. EUR |48,6 Mio. EUR |82,3 % |

| |Q3/2011 |Q3/2010 |Veränderung | |Umsatz |120,4 Mio. EUR |59,1 Mio. EUR |+ 103,9 % | |Betriebsergebnis |19,0 Mio. EUR |14,4 Mio. EUR |+ 31,7 % | |(EBIT) | | | | |Ergebnis nach Steuern |12,6 Mio. EUR |11,3 Mio. EUR |+ 12,0 % | |Ergebnis je Aktie |1,29 EUR |1,32 EUR |- 2,2 % |

Der Umsatz in Europa ist in den ersten neun Monaten 2011 auf 180,8 Mio. Euro angestiegen (Vorjahr: 92,1 Mio. Euro). In Asien hat sich der Umsatz mehr als verfünffacht auf 148,8 Mio. Euro (Vorjahr: 26,1 Mio. Euro). In Nord- und Südamerika nahm der Umsatz um 92,6 Prozent auf 74,9 Mio. Euro zu (Vorjahr: 38,9 Mio. Euro).

Das stärkste Produkt des zum Ende des vergangenen Jahres gekauften Unternehmens adixen sind die sogenannten trockenen Vorpumpen. Diese ergänzen das Produktportfolio von Pfeiffer Vacuum in idealer Weise. Infolge der Akquisition wie auch einer sehr guten Geschäftsentwicklung versiebenfachte sich der Umsatz bei den Vorpumpen auf 148,3 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2011 (Vorjahr: 20,9 Mio. Euro). Das von Pfeiffer Vacuum dominierte Turbopumpengeschäft wuchs um 69,7 Prozent auf 111,0 Mio. Euro (Vorjahr: 65,4 Mio. Euro). Auch der Umsatz mit Komponenten und Instrumente legte um 71,1 Prozent signifikant zu auf 85,1 Mio. Euro (Vorjahr: 49,7 Mio. Euro). Der Umsatzanstieg beim Service betrug 227,5 Prozent auf 55,6 Mio. Euro (Vorjahr: 17,0 Mio. Euro). Der Umsatz bei den Systemen blieb mit 5,5 Mio. Euro auf Vorjahresniveau.

Die Produkte von Pfeiffer Vacuum kommen in den unterschiedlichsten Industriezweigen zum Einsatz. Im Halbleitermarkt ist der Umsatz in den ersten neun Monaten auf 140,7 Mio. Euro gestiegen (Vorjahr: 17,1 Mio. Euro). Der Umsatz im Marktsegment Industrie stieg auch aufgrund von gutem organischen Wachstum um 111,2 Prozent auf 86,7 Mio. Euro (Vorjahr: 41,1 Mio. Euro), im Marktsegment Beschichtung mehr als verdreifachte er sich auf 75,9 Mio. Euro (Vorjahr: 23,8 Mio. Euro). In der Analytik nahm der Umsatz um 36,5 Prozent zu auf 62,2 Mio. Euro (Vorjahr: 45,6 Mio. Euro). Im Markt für Forschung und Entwicklung betrug der Zuwachs 29,0 Prozent auf 39,9 Mio. Euro (Vorjahr: 30,9 Mio. Euro).

Der Auftragseingang liegt in dem ersten neun Monaten 2011 bei 402,9 Mio. Euro (Vorjahr: 165,3 Mio. Euro). Dieser Anstieg um 143,7 Prozent ist stark beeinflusst von der Berücksichtigung der adixen Auftragseingänge. Aber auch die neuen Aufträge aus dem bisherigen Pfeiffer Vacuum Konzern entwickelten sich mit einem Zuwachs von etwa 10 Prozent sehr gut. Die Book to Bill Ratio, das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz, lag per 30. September 2011 bei 0,99 (Vorjahr: 1,04). Der Auftragsbestand zum Periodenende stieg um 82,3 Prozent auf 88,6 Mio. Euro (Vorjahr: 48,6 Mio. Euro).

Auch die Profitabilität von Pfeiffer Vacuum kann sich sehen lassen. Der Rohertrag lag in den ersten neun Monaten 2011 bei 138,0 Mio. Euro, was einer Steigerung um 87,0 Prozent entspricht (Vorjahr: 73,8 Mio. Euro). Diese Entwicklung führte zu einer Zunahme des Betriebsergebnisses um 68,8 Prozent auf 62,6 Mio. Euro (Vorjahr: 37,1 Mio. Euro). Daraus ergibt sich eine Betriebsergebnismarge von 15,4 Prozent (Vorjahr: 23,4 Prozent). Das Nettoergebnis betrug 41,7 Mio. Euro (Vorjahr: 29,0 Mio. Euro). Je Aktie wurde in den ersten neun Monaten 2011 ein Ergebnis von 4,22 Euro erzielt (Vorjahr: 3,39 Euro). Bei der Berechnung des Ergebnisses je Aktie ist ein Anstieg der durchschnittlich im Umlauf befindlichen Aktienzahl zu berücksichtigen. Dieser Wert wurde durch die Kapitalerhöhung um 10 Prozent und die Veräußerung der eigenen Anteile (5,1 Prozent des bisherigen Grundkapitals) im November 2010 im Vergleich zum Vorjahr erhöht.

Manfred Bender, Vorstandsvorsitzender von Pfeiffer Vacuum, ist mit den Ergebnissen der ersten neun Monate 2011 sehr zufrieden: "Das Betriebsergebnis liegt nach neun Monaten bei 62,6 Mio. Euro. Verglichen mit dem Vorjahr ist das ein Plus von fast 70 Prozent. Das heißt, die neuen Unternehmensteile leisten schon während der Integrationsphase einen deutlich positiven Ergebnisbeitrag." Bender fährt fort: "Zur Zeit sehen wir ein Nachlassen der Nachfrage in den Bereichen Halbleiter und Fotovoltaik, während die anderen Märkte stabil sind. Wir rechnen damit, dass diese Entwicklung bis etwa Mitte des nächsten Jahres anhält. Im laufenden Jahr 2011 sollten wir dennoch einen Umsatz von etwa 520 Mio. Euro bei einer Betriebsergebnismarge von rund 15 Prozent erreichen. Damit liegt die Umsatzprognose deutlich über der Anfang des Jahres im Geschäftsbericht angegebenen Schätzung von 500 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2011. Mittelfristig sehen wir hervorragende Chancen, besonders mit neuen gemeinsamen Produkten der Marken adixen, Trinos und Pfeiffer Vacuum in allen Märkten zu wachsen."

Die vollständige Presseinformation mit Finanztabellen finden Sie auf unseren Internetseiten unter www.pfeiffer-vacuum.de.

Kurzprofil Pfeiffer Vacuum Pfeiffer Vacuum (Börsenkürzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen, umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung, Halbleiter sowie der Chemie und Verfahrenstechnik. Gegründet 1890, ist Pfeiffer Vacuum heute weltweit aktiv. Das Unternehmen beschäftigt etwa 2.300 Mitarbeiter und hat über 20 Tochtergesellschaften. Mehr Informationen unter www.pfeiffer-vacuum.de

Kontakt:
Brigitte Looß
Leiterin Investor Relations
Tel.: +49 (6441) 802-346
E-Mail: Brigitte.Loos[at]pfeiffer-vacuum.de
Pfeiffer Vacuum Technology AG
Berliner Str. 43
D-35614 Aßlar
http://www.pfeiffer-vacuum.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x