05.07.12 Erneuerbare Energie

Presseschau: Solarsparte von Sharp kehrt Deutschland den Rücken

Die Photovoltaiksparte des japanischen Technologiekonzerns Sharp wird zum Ende des laufenden Geschäftsjahres von Hamburg nach Großbritannien verlegt. Der Umzug sei eine Maßnahme im Zusammenhang mit der Ende 2011 angekündikten Neuausrichtung des Solargeschäfts von Sharp, erklärte Peter Thiele, Vice President von Sharp Solar Europe, gegenüber dem Brancheninformationsdienst photovoltaik.eu.


Dem Bericht zufolge  soll die Hauptverwaltung von Sharp Solar Europe nach London gehen während der neue Hauptsitz künftig im walisischen Wrexham liegen werde, wo der japanusche Konzern jetzt schon ein Werk samt Forschungs- und Entwicklungseimheit unterhält. Inhaltlich will Sharp sich künftig stärker auf komplette Solarsysteme und Dienstleistungen legen; von zentraler Bedeutung sollen dabei auch Photovoltaik-Kits für Wohngebäude sein, die Sharp speziell in Großbritannien anbieten will.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x