26.01.12

SFC Energy AG: Vorläufiges Ergebnis 2011

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Brunnthal/München - SFC Energy AG gibt die vorläufigen,
ungeprüften Zahlen für das Geschäftsjahr 2011 bekannt.

Wie angekündigt, erzielte der SFC Konzern einen Gesamtumsatz von rund 15,4
Mio. Euro - hierin ist die akquirierte niederländische PBF Group B.V. (PBF)
ab dem Erstkonsolidierungszeitpunkt 1. Dezember 2011 berücksichtigt.

SFC Energy erzielte 2011 einen Umsatz von rund 14,5 Mio. Euro (2010: 13,3
Mio. Euro) und damit ein Umsatzplus von rund 9% gegenüber dem Vorjahr.
Dieses Umsatzwachstum ist hauptsächlich auf die positiven Entwicklungen im
Verteidigungsmarkt (plus 26% gegenüber 2010) und im Industriemarkt (plus
32% gegenüber 2010) zurückzuführen, während sich der Freizeitbereich, wie
im Zuge der Produktneueinführung EFOY Comfort erwartet,  mit minus 8%
gegenüber dem Vorjahr leicht rückläufig entwickelte.

PBF erzielte im Monat Dezember 2011 einen Umsatz von 0,9 Mio. Euro.
Insgesamt  erreichte PBF in 2011 einen Gesamtjahresumsatz von rund 12,8
Mio. Euro nach rund 9,0 Mio. Euro in 2010.

Mit einem um Sondereffekte bereinigten EBIT von rund minus 4,0 Mio. Euro
erreichte SFC Energy die angestrebte deutliche Ergebnisverbesserung
gegenüber dem Vorjahr. Inklusive der erwarteten aufwandswirksamen
Sondereffekte von rund 2,5 Mio. Euro betrug das EBIT rund minus 6,6 Mio.
Euro. Diese Sondereffekte von 2,5 Mio. Euro setzen sich im Wesentlichen aus
Akquisekosten für PBF (0,5 Mio. Euro), Aufwendungen für Überkapazität
Mietflächen (0,6 Mio. Euro), außerordentliche Abschreibung auf aktivierte
Entwicklungskosten (0,6 Mio. Euro),  Kosten aus Anlass der Beendigung von
Arbeitsverhältnissen (0,5 Mio. Euro) und Abstandszahlungen (0,3 Mio. Euro)
zusammen.

Aus der Kaufpreisallokation für die erworbene PBF ergaben sich
Abschreibungen auf die erworbenen immateriellen Vermögensgegenstände sowie
Auswirkungen im Rahmen der Vorratsbewertung in Höhe rund 0,1 Mio. Euro.

Für das Gesamtjahr 2012 erwartet SFC Energy weiterhin für den SFC Konzern
den EBITDA Break-even im zweiten Halbjahr zu erreichen. Eine ausführlichere
Prognose sowie die vollständigen Kennzahlen werden im Rahmen der
Veröffentlichung des Konzernabschlusses 2011 am 29. März 2012 bekannt
gegeben.


SFC Investor Relations:
Barbara von Frankenberg
Head of IR and PR
SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
D-85649 Brunnthal
Tel. +49 89 673 592-378
Fax. +49 89 673 592-169
Email: barbara.frankenberg@sfc.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x