Singulus Technologies AG: Endgültige Zahlen für 2013

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Kahl am Main, 31. März  2014 – Die Singulus Technologies veröffentlicht im Rahmen ihrer Bilanzpressekonferenz die endgültigen Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2013 sowie den Ausblick für das Geschäftsjahr 2014.

Insgesamt ist das zurückliegende Geschäftsjahr dank des finanziellen Erfolgs aus dem Segment Optical Disc sehr gut verlaufen. Singulus TECHNOLOGIES konnte die kommunizierte Prognose bestätigen und ein positives operatives Ergebnis (EBIT) erreichen. Dabei ergibt sich nach Berücksichtigung von Finanzierungskosten im Konzern noch ein negatives Jahresergebnis unter IFRS.

Dr.-Ing. Stefan Rinck, Vorsitzender des Vorstands der Singulus Technologies AG: „Im Jahr 2013 hat die starke Nachfrage nach Blu-ray Discs bedingt durch die hohen Verkaufszahlen für Discs mit Filmen sowie die Einführung der neuen Spielekonsolen mit Blu-ray Laufwerk zu einer hohen Nachfrage nach Produktionsanlagen geführt. Wir haben bis Jahresende 2013 alle produzierten BLULINE II Anlagen verkauft“.

Der Weltmarkt für Produktionsanlagen von Solarzellen und -modulen erwies sich leider im vergangenen Jahr weiterhin als schwach. Dennoch konnten Erfolge im Segment Solar erzielt werden. Im vierten Quartal 2013 ging die ausgelieferte Fertigungslinie für kristalline Solarzellen bei unserem Kunden in Wilna, Litauen, in Betrieb. Die Beschichtungsanlage SINGULAR XP für die Rückseitenbeschichtung der neuen PERC-Solarzellen konnte erfolgreich bei den ersten Kunden platziert werden. Im Bereich der Dünnschicht-Solarzellen hat SINGULUS TECHNOLOGIES im Jahr 2013 u. a. eine neue Aufdampfanlage entwickelt und geliefert. Somit deckt Singulus Technologies mit seinem Anlagenspektrum heute bereits rund zwei Drittel der erforderlichen Anlagen einer CIS/CIGS Modulproduktion ab.

Im Jahr 2013 wurden zahlreiche Halbleiter Beschichtungsanlagen montiert und bei den global agierenden Halbleiterkunden erfolgreich in Betrieb genommen. Singulus Technologies hat seine Anlagenplattform erweitert und eine neue Beschichtungsanlage mit dem Namen TIMARIS III mit einer deutlich erhöhten Kapazität für die Waferherstellung entwickelt und vorgestellt. Ergänzend wurde die ROTARIS als Plattform für Forschungs- und Entwicklungsanwendungen fertiggestellt und bereits bei ersten Kunden im Markt etabliert. Damit können die beiden Nachfragesegmente für Forschung und Entwicklung einerseits sowie industrielle Massenfertigung von Wafern an

Kennzahlen Geschäftsjahr 2013

Die Umsatzerlöse (brutto) des Geschäftsjahres 2013 lagen mit 134,9 Mio. € deutlich über dem Vorjahresniveau (Vorjahr 108,6 Mio. €). Dies entspricht einem Anstieg der Umsatzerlöse um 24,2 % im Vergleich zum Vorjahr. Im Berichtsjahr konnte ein EBIT in Höhe von 2,2 Mio. € erreicht werden  (bereinigtes EBIT Vorjahr -16,6 Mio. €). Das Finanzergebnis war mit -3,2 Mio. € negativ (Vorjahr -3,3 Mio. €) und damit nahezu auf Vorjahresniveau. Im Berichtsjahr erzielte Singulus Technologies eine Bruttomarge in Höhe von 25,0 % (Vorjahr 18,0 %). Im Vorjahresvergleichszeitraum war die Bruttomarge jedoch durch vorgenommene Sonderaufwendungen belastet. Bereinigt lag die Bruttomarge in 2012 bei 23,7 %.

Im Geschäftsjahr 2013 lag der Auftragseingang mit 115,1 Mio. € (Vorjahr 121,9 Mio. €) leicht unter dem Vorjahresvergleichswert. Der Auftragsbestand zum 31. Dezember 2013 beträgt 20,3 Mio. € (Vorjahr 40,1 Mio. €). Die Höhe des Auftragseingangs und des Auftragsbestands des Geschäftsjahres 2013 ist vor allem auf bis zum 31. Dezember 2013 nicht realisierte Vertragsabschlüsse in den Segmenten Solar und Halbleiter zurückzuführen. Ende 2013 beschäftigte der Singulus Technologies Konzern insgesamt 362 Mitarbeiter (Vorjahr 400 Mitarbeiter), davon 221 Mitarbeiter in Kahl am Main (Vorjahr 246 Mitarbeiter).

Strategie und Ausblick auf 2014

Der in den letzten Jahren durch den Vorstand eingeschlagene Pfad der Weiterentwicklung der Singulus Technologies entlang ihrer Kernkompetenzen wird auch in den kommenden Jahren konsequent weitergeführt. Dies bedeutet einerseits eine Ausweitung des Angebots innerhalb der bereits bestehenden Segmente. Hierfür werden die Entwicklungsanstrengungen fortgesetzt und verstärkt, um Maschinen- und Anlagenkonzepte auszuführen und zur Marktreife zu bringen. Weiterhin werden die Kompetenzen des Unternehmens auf neue Anwendungsfelder übertragen, um eine Verbreiterung der Kundenbasis zu erreichen. Damit wird gleichzeitig eine Reduzierung der Abhängigkeit von Zyklen in einzelnen Absatzmärkten erzielt. Die intensive Weiterentwicklung des bestehenden Produktportfolios durch interne Maßnahmen steht auch im Jahr 2014 im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Wie bereits im vergangenen Geschäftsjahr 2013 wird der Vorstand die Übernahme von Unternehmen oder Unternehmensteilen prüfen. Das Know-how von Singulus Technologies bietet sehr gute Chancen das Unternehmen durch einen Mix von internen und externen Maßnahmen weiter zu stärken und die Position als führendes Technologieunternehmen auszubauen und auch weitere zukunftsweisende Arbeitsgebiete zu erschließen.

Für das Jahr 2014 erwartet Singulus Technologies wieder eine gute Entwicklung des Geschäftsverlaufes mit einem positiven Ergebnis auf operativer Basis (EBIT).


Hintergrund Singulus Technologies

Das Ziel von Singulus Technologies ist die Technologieführerschaft in den Segmenten Optical Disc, Solar und Halbleiter sowie die Nutzung von Synergien, um künftig neue Arbeitsfelder zu erschließen. Singulus Technologies fokussiert sich in diesem Prozess auf Lösungen, die nicht nur wirtschaftlich, sondern auch nachhaltig und ressourcenschonend sind.  

Im Segment Optical Disc baut Singulus Technologies seine Marktführerschaft aus und ist bereits heute in der Lage, Anlagen anzubieten, die eine Herstellung von dreilagigen Blu-ray Discs mit einem Speichervolumen von ca. 100 GB ermöglichen.

Im Solarbereich positioniert sich Singulus Technologies als Anbieter neuer Produktionslösungen für kristalline und Dünnschicht-Solarzellen, die bei niedrigeren Produktionskosten den Wirkungsgrad steigern bzw. einen höheren Wirkungsgrad erzielen. SINGULUS TECHNOLOGIES etabliert sich damit in diesem Markt als Entwicklungspartner und Maschinenlieferant für Technologien, die eine nachhaltige und bewusste Energieversorgung auf der Basis Erneuerbarer Energien ermöglichen.

In der Halbleiter-Sparte konzentriert Singulus Technologies die Aktivitäten auf die Vakuumbeschichtung von Wafern mit ultradünnen Schichten zur Produktion von MRAM Speichern, Dünnschicht-Schreib-/Leseköpfen, Sensoren und weiteren Halbleiteranwendungen.

Singulus Technologies erweitert kontinuierlich sein technologisches Know-how in den Bereichen Vakuumbeschichtung, Automatisierung, Prozesstechnik sowie Integration von Fertigungsschritten, um sich zusätzliche attraktive Arbeitsgebiete zu erschließen. Dabei werden internes Wachstum aus der Entwicklung eigener Lösungen sowie Akquisitionsmöglichkeiten zur Generierung von externem Wachstum auf ihre sinnvolle Realisierung hin geprüft

Singulus Technologies AG, Hanauer Landstraße 103, D-63796 Kahl/Main, ISIN: DE0007238909, WKN: 723890

Kontakt:
Maren Schuster, Investor Relations, Tel.: + 49 (0) 160 9609 0279
Bernhard Krause, Unternehmenssprecher, Tel.: + 49 (0) 1709202924
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x