19.10.11

Singulus Technologies: Vorläufige Neunmonatszahlen

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

- Umsatz in den ersten neun Monaten übersteigt bereits Jahresumsatz von 2010

- Ergebnis deutlich positiv

- Auftragseingang im Berichtszeitraum + 40,8 %

- Jahresprognose 2011 mit 33%iger Umsatzsteigerung und positivem Ergebnis wird bestätigt

Kahl am Main, 19. Oktober 2011 - SINGULUS TECHNOLOGIES AG (SINGULUS) hat nach vorläufigen Zahlen in den ersten neun Monaten
des laufenden Geschäftsjahres ca. 121,8 Mio. EUR umgesetzt und liegt damit bereits über dem Jahresumsatz von 2010 mit 120,1 Mio. EUR. Das operative Ergebnis (EBIT) betrug für die ersten neun Monate 2011 ca. 6,3 Mio. EUR im Vergleich zu -13,1 Mio. EUR (vor Sonderaufwendungen) in den ersten neun Monaten 2010. Das EBITDA liegt im Berichtszeitraum bei rund 14,7 Mio. EUR. Die Geschäftsentwicklung im Solarbereich wurde in den letzten Monaten von den Unsicherheiten im Markt beeinflusst, SINGULUS ist es jedoch gelungen, auch im Solarbereich in den ersten neun Monaten auf EBITDA Basis ein positives Ergebnis zu erzielen. Für die ersten neun Monate 2011 ergibt sich ebenfalls ein um 40,8 % gestiegener Auftragseingang von 137,0 Mio. EUR (Vorjahr: 97,3 Mio. EUR).

Der Vorstand bestätigt die am 26. Mai dieses Jahres veröffentlichte Umsatzprognose für 2011 von über 160,0 Mio. EUR mit einem positiven Jahresergebnis.

Das Geschäft mit Blu-ray Anlagen hat sich für SINGULUS 2011 sehr positiv entwickelt. SINGULUS erwartet, dass bis zum Jahresende circa 76,7 % mehr Bestellungen der BLULINE II als 2010 verbucht werden. Das Blu-ray Geschäft trägt damit deutlich zu dem positiven Gesamtergebnis bei. Futuresource Consulting geht davon aus, dass im Jahr 2011 weltweit
811 Mio. Blu-ray Discs produziert werden, eine Steigerung von 38 % gegenüber 2010. Im größten Markt USA soll das Produktionsvolumen um
49 % steigen. Für Europa wird in 2011 mit ähnlichen Wachstumszahlen gerechnet. Futuresource geht zudem davon aus, dass die weltweite Produktionskapazität von Anlagen zur Herstellung von Blu-ray Disc von rund 1,27 Milliarden Disc in 2010 auf 1,74 Milliarden Disc in 2011 steigen wird.

SINGULUS hat sich mit seinen Anlagen als Partner der Photovoltaik-Industrie etabliert und arbeitet mit Schlüsselkunden an der Entwicklung neuer, hocheffizienter Zellkonzepte und innovativer Produktionsverfahren. Das Unternehmen hat erst kürzlich eine neue Prozessanlage zur Vakuumbeschichtung von CIGS/CIS-Dünnschicht-Solarzellen vorgestellt und dafür bereits einen ersten Auftrag erhalten. Das System trifft die aktuelle Nachfrage der Photovoltaik-Industrie nach Entwicklungen von Maschinen, die den Wirkungsgrad von Dünnschicht-Solarzellen steigern und gleichzeitig Produktionskosten senken. Damit erschließt SINGULUS ein neues Arbeitsfeld im stark wachsenden Dünnschicht-Photovoltaikmarkt und erweitert sein Angebot an Prozessanlagen für die Herstellung von CIGS/CIS Zellen um einen weiteren Fertigungsschritt.

SINGULUS hat im Berichtszeitraum intensiv an der Weiterentwicklung seiner Produktionsanlagen für Silizium- und Dünnschichtsolarzellen gearbeitet. Ende Juli begannen die Arbeiten am Projekt 'CIS-Clustertool' zur Erforschung neuer Herstellungsverfahren und zur Wirkungsgradsteigerung von CIS Dünnschicht-Photovoltaikmodulen in Zusammenarbeit mit den Unternehmen AVANCIS, HERAEUS Noblelight und dem IfG Institute for Scientific Instruments. Auch die nasschemischen Prozessanlagen VITRUM und TENUIS wurden in der zweiten Generation vorgestellt. Für VITRUM GEN 2 kann SINGULUS bereits einen Auftragseingang von neun Anlagen verzeichnen. Des Weiteren kommt das Beschichtungssystem SINGULAR zunehmend als Entwicklungstool für die industrienahe Forschung und Entwicklung sowie zur anwendungsorientierten Grundlagenforschung auf dem Arbeitsgebiet der Solarenergie-Konversion zum Einsatz. Die Anlage ermöglicht die Beschichtung komplexer Schichtsysteme, die aus verschiedenen Materialien bestehen, und garantiert hohe Zellwirkungsgrade, Betriebszeiten und optimierte Total Cost of Ownership.

SINGULUS wird die Aktivitäten in den Segmenten Solar und Optical Disc weiter ausbauen, um den Innovationsvorsprung des Unternehmens zu festigen. SINGULUS überprüft daher die weitere Optimierung der Kapitalstruktur und zusätzliche Finanzierungsmöglichkeiten, die unter anderem die Begebung einer Anleihe mit einschließen. Die damit einhergehende Flexibilität würde es ermöglichen, sich am Markt bietende Chancen für das weitere Wachstum zu nutzen.

Ziel ist es, sich in der Silizium- und Dünnschicht-Solartechnik an führender Stelle als Maschinenlieferant sowie als Entwicklungspartner für neue Zellkonzepte zu positionieren und die Technologieführerschaft im Optical Disc Bereich auszubauen. Die Geschäftsaktivitäten im Arbeitsfeld Nano-Technologie werden im Zuge des wachsenden Marktes für die MRAM-Halbleitertechnologie intensiv verstärkt. Zusätzlich prüft das Unternehmen weitere Branchen und Arbeitsgebiete, in denen auf Basis des vorhandenen Know-hows im Bereich Vakuumbeschichtung zusätzliche Marktsegmente erschlossen werden können.

SINGULUS TECHNOLOGIES AG, Hanauer Landstraße 103,
D-63796 Kahl/Main, ISIN: DE0007238909, WKN: 723890

Kontakt:
Maren Schuster, Investor Relations, Tel.: + 49 (0) 6188-440 612
Bernhard Krause, Unternehmenssprecher,
Tel.: + 49 (0) 1709202924
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x