24.01.13

Windkraftkonzern Gamesa erhält großen Service- und Wartungsvertrag

Einen Service- und Wartungsvertrag für 13 Windkraftprojekte hat die spanische Gamesa erhalten. Wie das Unternehmen aus Zamudio im Baskenland mitteilt, stammt der Auftrag von der portugiesischen EDP Renewables. Für den Energieversorger soll Gamesa Windparks in mehreren europäischen Ländern betreuen, vor allem in Portugal, Spanien und Frankreich. Die Projekte umfassen nach Unternehmensangaben etwa 400 Megawatt (MW). Sie sind mit Windräder von Gamesa ausgestattet.

Der Service- und Wartungsvertrag reicht zunächst bis 2016 und kann den Angaben zufolge um drei Jahre verlängert werden. Aufgrund der aktuellen Absatzprobleme infolge von Überkapazitäten im Markt für Windkraftanlagen will Gamesa verstärkt Einnahmen aus dem Service- und Wartungsgeschäft erzielen. Hier betreuen die Spanier nach eigenen Angaben derzeit Windkraftprojekte von rund 180 Kunden mit einer Gesamtkapazität von über 18.000 MW.

Gamesa Corp. Tecnologica: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x