26.09.11 Fonds / ETF

Wölbern plant neuen „grünen“ Frankreich-Immobilienfonds

Noch im vierten Quartal des laufenden Jahres soll ein neuer „grüner“ Immobilienfonds des Hamburger Initiators Wölbern Invest auf den Markt kommen. Das Hamburger Emissionshaus unterzeichnete einen Kaufvertrag für ein Bürogebäude im Großraum Paris Zu der nach Haute Qualité Environnementale (HQE) als Green Building zertifizierten Immobile werde noch in diesem Jahr ein neuer Green-Building-Fonds aufgelegt, hieß es.


Das Objekt im Campus-Stil liegt in der Gemeinde Gennevilliers im Department „Hauts de Seine.“ Es wurde vom zweitgrößten französischen Projektentwickler Nexity im Oktober 2010 fertig gestellt und umfasst 23.741 Quadratmeter Nutzfläche. Mieter ist Prisma Presse, eine 100-prozentige Tochter des Hamburger Verlagshauses Gruner + Jahr. Das Unternehmen habe für das einen Mietvertrag über zwölf Jahre abgeschlossen, so Wölbern. Das Gebäude werde als neue Unternehmenszentrale genutzt.


Dazu arbeitet Wölbern nach eigenen Angaben an dem Fonds Frankreich 04, der ein Investitionsvolumen von rund 165 Millionen Euro umfassen werde. Ziel sei es das Geldanlageprodukt noch im vierten Quartal 2011 auf den Markt zu bringen Die Vorgängerfonds Frankreich 02 und 03 erzielten bei einer durchschnittlichen Haltedauer von 3,5 Jahren einen durchschnittlichen Gesamtmittelrückfluss von rund 146% für die Anleger, so Wölbern weiter.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x