10.10.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

10.10.2007: Aktien-News: Französischer Energiekonzern übernimmt Windenergieunternehmen - ehrgeizige Wachstumsziele bei Erneuerbaren Energien

Den Zukauf eines Windenergieunternehmens meldet der französische Energieversorger Gaz de France. Das Unternehmen mit Sitz in Paris hat demnach 95 Prozent der Anteile der Eralia übernommen. Die Gesellschaft aus Maxeville entwickelt und betreibt laut der Meldung Windparks in Frankreich. Eralia sei seit ihrer Gründung im Jahr 2003 gewachsen und werde bis Ende 2007 über insgesamt fast 70 Megawatt Windenergieleistung im Nordosten Frankreichs verfügen. Gaz de France will mit Hilfe der Akquisition die eigenen Windenergiekapazität bis Ende des Jahres auf 110 Megawatt steigern. Die Übernahme soll den Angaben zufolge im vierten Quartal abgeschlossen werden. Gaz de France machte keine Angaben zum Kaufpreis oder anderen finanziellen Details.

Bis 2012 will Gaz de France de Anteil regenerativer Energien an der eigenen Stromerzeugung in Europa auf 20 Prozent steigern; der Schwerpunkt solle dabei bei der Windenergie onshore liegen. Für die nächsten vier Jahre plane Erelia weitere 300 Megawatt Windkraftleistung.

Gaz de France SA: ISIN FR0010208488 / WKN A0ER6Q
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x