10.11.04 Erneuerbare Energie

10.11.2004: Swiss Re will Institutionelle Investoren für die Finanzierung von klimaschonenden Energien gewinnen

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re bereitet einen Fonds für Energieeffizienz-Projekte in Europa vor. Das geht aus einer Meldung von Agence France Presse hervor. Demnach wird sich der Fonds vor allem an Institutionelle Investoren richten. Wie es weiter heißt, will das zweitgrößte Rückversicherungsunternehmen darüber hinaus diese Investorengruppe für Anlagen in Erneuerbare Energien und weitere Maßnahmen für einen verbesserten Klimaschutz gewinnen. Dazu habe die Swiss Re rund 200 Vertreter der Finanzbranche zu einem Treffen nahe Zürich eingeladen. Die Gespräche hätten zum einen die Gewinnaussichten behandelt, die mit Fortschritten beim Klimaschutz einher gingen, zum anderen die allgemein anerkannten Risiken infolge des Klimawandels.

Laut Christian Mumenthaler, ab kommendem Januar Leiter des Risikomanagements der Swiss Re"s, wirken sich die durch den fortschreitenden Klimawandel entstehenden wirtschaftlichen Risiken direkt auf die Rückversicherer aus. Dazu zählten neben den Schäden durch immer häufigere Naturkatastrophen demnächst auch Gerichtsverfahren gegen Unternehmen, die es versäumten, die von ihnen ausgehende Klimabelastung zu verringern. Christopher Walker, Risiko-Spezialist der Swiss Re, habe erklärt, das geplante Fondsprojekt solle die Finanzbranche ermutigen, in klimaschonende Technologien zu investieren. Ein Vertreter der European Bank for Reconstruction and Development, die Fonds für Erneuerbare Energie Projekte in Osteuropa auflegt, sieht dafür der Meldung zufolge bereits ein gesteigertes Interesse.

Bildhinweis: Erneuerbare Energie Projekte wie Offshore-Windparks könnten von einem verstärkten Engagement Institutioneller Investoren profitieren / Quelle: Vestas
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x