10.02.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

10.2.2003: Auf zu neuen Ufern - Opera geht im März an die Börse

Der Verwaltungsrat der norwegische Softwarefirma Opera hat entschieden, im März 2004 an die Osloer Börse zu gehen. Dies geht aus einer Unternehmensmeldung hervor. "Nach neun Jahren Entwicklung und Verfeinerung der Technologie sowie der kommerziellen Seite ist Opera nun bereit für den Börsengang", so Operas CEO Jon von Tetzchner. Die Börsennotierung solle dem Unternehmen mehr Flexibilität verleihen, um dessen Position auf dem Internet-Markt auszubauen.

Für das Geschäftsjahr 2003 hat Opera den Angaben zufolge ein betriebliches Ergebnis (EBIT) in Höhe von 149.000 Euro ausgewiesen. Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorjahr um 53,8 Prozent auf neun Millionen Euro gestiegen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x