10.02.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

10.2.2005: Kann Zement Treibhausgase schlucken? - Australisches Umwelttechnologieunternehmen stellt Innovation vor

Einen Zement, der das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) schluckt, hat die australische TecEco Pty Ltd. entwickelt. John Harrison, Gesch?ftsf?hrer des 1999 gegr?ndeten Unternehmens aus Tasmanien, hat dieses Verfahren nun im australischen Fernsehen vorgestellt. Nach seinen Angaben handelt es sich bei der Innovation um ein Gemisch aus Magnesiumoxid und herk?mmlichen Zement. Das Produkt lasse sich sowohl im Strassen- als auch im H?userbau verwenden. Ferner habe sein auf Umwelttechnologie spezialisiertes Unternehmen für diesen Zement einen emissionsfreien Brennofen entwickelt. Laut TecEco k?nnte der emissionsfrei gebrannte und CO2 bindende Zement einen wesentlichen Beitrag zum weltweiten Klimaschutz leisten. Die Zementindustrie gilt als sehr energieintensiv und klimabelastend. F?r die Unternehmen entfallen etwa 25 Prozent der totalen Produktionskosten auf Energiekosten. Eine von Dresdner Kleinwort Wasserstein (DRKW) herausgegebene Studie erwartet als Folge des EU-weiten Emissionshandels h?here Kosten für die europ?ischen Zementhersteller bei gleich bleibenden Verkaufspreisen.

Bildhinweis: Fahrmischer des Zementherstellers Holcim / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x