10.02.06 Erneuerbare Energie

10.2.2006: Schweden soll bis 2020 erste erdölfreie Volkswirtschaft werden

Alle reden von der Energiewende, in Schweden soll sie nun stattfinden. Das hat die Regierung des 9-Millionen-Staates hat laut einem Bericht des "Guardian" beschlossen. Innerhalb von 15 Jahren soll das Land nach ihrem Willen ohne Erdöl auskommen, und das ganz ohne neue Kernkraftwerke. Eine Gruppe von Industriellen, Wissenschaftlern und anderen arbeite derzeit an einem Bericht für das Parlament. "Bis 2020 wollen wir die Abhängigkeit vom Erdöl beenden", bekräftigte Mona Sahlin, Ministerin für Nachhaltige Entwicklung gegenüber dem Blatt.

Nach Angaben des Guardian bezieht Schweden seine Elektrizität fast vollständig aus Wasser- und Atomkraft, für Transportzwecke würden fossile Brennstoffe eingesetzt. Das Heizen sei bereits weitgehend auf Geothermie oder Deponie-Abwärme umgestellt. Ein Ausstieg aus der Atomenergie sei zwar schon 1980 beschlossen, bisher aber nicht begonnen worden. Beamte aus dem Energieministerium hätten gesagt, sie rechneten mit einer Expertenempfehlung, Biokraftstoffe aus den reichlich vorhandenen Holzvorräten zu entwickeln, so die Zeitung weiter. Bereits 2003 seien 26 Prozent der verbrauchten Energie in Schweden aus Erneuerbaren Energiequellen bezogen worden. Der EU-Durchschnitt liegt bei sechs Prozent.

Bildhinweis: Wasserkraftwerke spielen in Schweden bereits eine große Rolle / Quelle: Harpen AG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x