10.04.03

10.4.2003: Ausverkauf in Spanien: Iberdrola erwirbt acht Windparks von Gamesa

Der Energiekonzern Iberdrola (WKN 851357) hat für rund 184 Millionen Euro acht Windparks aus dem Besitz des Windrotoren-Herstellers Gamesa übernommen. Das meldet das Internet-Portal Energias Renovables.

Iberdrola habe die Betriebsgesellschaften für die Parks entweder komplett übernommen oder die einfache Anteilsmehrheit erworben. Auf die Modalitäten des Deals hatten sich die beiden spanischen Unternehmen bereits im vergangenen Jahr geeinigt. Die Neuerwerbungen eingerechnet verfügt Iberdrola eigenen Angaben zufolge nun bei der Windenergie über installierte Produktionskapazitäten von 2600 Megawatt. Durch den Zukauf will das Unternehmen etwa 70 Prozent seiner Zielgröße beim Ausbau der Windenergie erreicht haben. Die Vorgaben hat Iberdrola im Wachstumsplan "Plan Estratégico 2002-2006" formuliert.

Wie weiter bekannt wurde, will Iberdrola noch in diesem Jahr zusätzlich 18,5 Millionen Euro aufwenden, um zwei weitere Windparks, "Labradas II" (9,9 Megawatt) und "Pena da Cruz II" (10,2 Megawatt), aus dem Besitz der Bertreibergesellschaften Labradas und Chandrexa zu übernehmen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x