10.04.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

10.4.2003: Creaton: Werkschließung hat das Ergebnis belastet - Gute Aussichten für 2003

Die Umsätze der Creaton AG (WKN 548303) sind 2002 um zehn Prozent auf 125,1 Millionen Euro gesunken (Vorjahr: 125,1 Millionen Euro). Dem Hersteller von Tondachziegeln zufolge nahm das operative Ergebnis vor Steuern (EBIT) um 27 Prozent auf 10,3 Millionen Euro ab (2001: 14,1 Millionen Euro). Der Konzern-Jahresüberschuss ging auf 100.000 Euro zurück (Vorjahr: 10,4 Millionen Euro).

Das Unternehmen mit Sitz im schwäbischen Wertingen begründet das schlechtere Abschneiden mit zeitweiligen Produktionsstillständen. Diese seien durch den Ausbau der Standorte in Autenried (Bayern) und Guttau (Sachsen) erforderlich geworden. Das operative Ergebnis sei außerdem durch die Schließung eines Werkes in Frohnhausen (Hessen) belastet. Angesichts fallender Börsenkurse wurden Aktien, die das Unternehmen besitzt, niedriger bewertet. Ein Darlehen an die Ströher GmbH, das deren Restrukturierung dienen sollte, sei außerdem aus Vorsichtsgründen abgeschrieben worden.

Für 2003 rechnet das Unternehmen mit Zuwächsen bei Umsatz und Ergebnis. Der Verlauf des ersten Quartals habe diese Prognose untermauert, so Creaton.

Im ECOreporter.de-Magazin Nr. 16/2002 findet sich ein ausführlicheres Portrait der Creaton AG.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x