10.04.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

10.4.2006: REpower AG schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab - Aktie profitiert weiter von den Zukunfshoffnungen von Anlegern und Experten

Der Windenergie-Anlagenbauer REpower Systems AG hat nach eigenen Angaben bei der jüngsten Kapitalerhöhung einen Emissionserlös von 82 Millionen Euro erzielt. Die neuen Aktien seien auf großes Interesse bei Privatanlegern und institutionellen Investoren gestoßen. Sämtliche Bezugsrechte seien ausgeübt worden. Das Unternehmen schätzt, dass der Großaktionär AREVA seinen Anteil an REpower auf mehr als 25 Prozent erhöht hat. Durch die Kapitalerhöhung sei das Grundkapital von REpower Systems um 2,16 Millionen auf 8,10 Millionen Euro gewachsen.

Die Aktie ging heute morgen mit einem Kurs von 48,20 Euro in den Xetra-Handel in Frankfurt. Anfang des Jahres hatte der Kurs noch bei 31,60 Euro gelegen. In den vergangenen 12 Monaten hat sich der Wert der Aktie nahezu vervierfacht.

Der Hamburger Windanlagenbauer hatte laut den vor einem Monat vorgelegten Zahlen im Geschäftsjahr 2005 den Auftragsbestand um über 50 Prozent steigern können. Das Betriebsergebnis EBIT hatte aber mit minus 4,3 Millionen Euro noch unter dem Vorjahresniveau von minus 3,6 Millionen gelegen. Das Nettoergebnis verbesserte sich den Angaben von REpower zufolge von minus 9,6 Millionen Euro im Vorjahr auf minus 6,8 Millionen Euro. Dennoch raten Experten wie Martina Jung, Analystin von Metzler Equity Research, zum Kauf der Aktien des Windkraftanlagenbauers. Laut finanzen.net geht sie davon aus, dass REpower aufgrund ihres Know-hows und ihrer Produktpalette mindestens bis 2009 von dem zu erwartendem Wachstum des weltweiten Windmarktes profitieren kann.

REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703

Bildhinweis: Einblick in die Windturbinen-Produktion bei REpower / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x