10.04.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

10.4.2006: Rosskur drückte 2005 bei steigendem Umsatz die Gewinne - Tomra bilanziert abgelaufenes Geschäftsjahr; wird sich die teure Umstrukturierung auszahlen?

Der norwegische Hersteller von Pfandrücknahmeautomaten hat im vergangenen Jahr seinen Umsatz um 13 Prozent auf umgerechnet 306,5 Millionen Euro gesteigert. Das geht aus dem nun veröffentlichten Jahresbericht 2005 hervor. Wichtigstes Abnehmerland für Tomra sei Deutschland, gefolgt von den USA. Gleichzeitig reduzierte sich den Angaben zufolge das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBIDTA) um 7,7 Prozent auf 39,4 Millionen Euro. Der Nettogewinn brach um 88,7 Prozent ein, er sank von 24,77 auf 2,79 Millionen Euro.

Als einen der Gründe für den hohen Gewinnrückgang gibt das Unternehmen einen Verlust beim Verkauf von Tomra-Vermögen in Brasilien an, er habe sich auf umgerechnet 8,9 Millionen Euro belaufen. Des Weiteren drückten ein Kostenreduzierungsprogramm und Investitionen in IT-Systeme auf den Gewinn. Laut dem Jahresbericht erhofft sich die Unternehmensführung von der Umstrukturierung für 2006 Kosteneinsparungen in Höhe von umgerechnet mehr als 10 Millionen Euro.

Nach einem zwischenzeitlichen leichten Tief zeigt sich die Aktie von Tomra heute leicht erholt und notierte an der Frankfurter Börse um 11:00 Uhr bei 6,79 Euro. Seit einem Jahr hat sie damit ihren Kurswert ungefähr verdoppelt.

Tomra Systems ASA: ISIN NO0005668905 / WKN 872535

Bildhinweis: Vor allem in Deutschland suchen immer mehr Konsumenten Rücknahmeautomaten von Tomra auf / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x