10.04.06

10.4.2006: Umweltaktien-Wochenrückblick: Deutsche Erneuerbare-Energie-Unternehmen planen Investitionen von 70 Milliarden Euro bis 2012 - Vestas Wind Systems A/S will Fertigung in China ausbauen - Neue Solaraktie im Handel: Solar2 AG -

In der zurückliegenden Woche verlor der DAX bis zum Freitagnachmittag (17:30 Uhr) 0,1 Prozent auf 5.962 Punkte. In der gleichen Zeit verbesserte sich der US-amerikanische Index Dow Jones um 0,4 Prozent auf 11.159 Punkte, und der japanische Nikkei-Index stieg um 3,4 Prozent auf 17.563 Punkte. Kupfer verteuerte sich um 6,8 Prozent auf 5.671 US-Dollar pro Tonne, Erdöl stieg im Preis um 1,3 Prozent auf 67,80 Dollar pro Barrel der Sorte "Brent Crude Oil". Der Euro notierte zuletzt unverändert bei 1,2123 Dollar.

In den nächsten Jahren soll in Deutschland mehr in Erneuerbare Energien investiert werden als in konventionelle Kraftwerke. Das ist laut dem Bundesverband Erneuerbare Energien e.V. (BEE) eines der Hauptergebnisse des Energiegipfels der Bundesregierung in der vergangenen Woche. Konkret kündigten Erneuerbare-Energie-Unternehmen Investitionen in Höhe von 70 Milliarden Euro bis 2012 an. Davon sollen 40 Milliarden auf den Strombereich und 30 Milliarden auf den Bereich Wärme und Kraftstoffe entfallen.
Biogas könnte in Zukunft als "sicheres Erdgas" die Hälfte der Gasimporte aus Russland ersetzen, erklärte der Fachverband Biogas. Gemäß einer Studie der Gaswirtschaft könnten auf zehn Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche Energiepflanzen für Biogas angebaut werden. Bis 2020 ließen sich so zehn Milliarden Kubikmeter Erdgas direkt gewinnen. Dabei gehe es nicht um Monokulturen auf Ackerflächen, so der Verband. Man könne zur Produktion von Biogas ebenso gut auf Mischkulturen, Fruchtfolgen, Grünland und Brachflächen setzen. Der Ersatz von Erdgasimporten durch Biogas würde enorme Wertschöpfung ins Inland umlenken, stellte der Verband weiter fest.

Die Nordex AG hat den testierten Jahresabschluss sowie einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr vorgestellt. Demnach erhöhte Nordex den Umsatz im Geschäftsjahr 2005 um 44 Prozent auf rund 309 Millionen Euro. Der Jahresfehlbetrag ging um 74 Prozent auf 8,2 Millionen Euro zurück. Im laufenden Jahr sollen Auftragseingang und Umsatz jeweils um 50 Prozent auf 600 Millionen Euro beziehungsweise 460 Millionen Euro steigen. Wesentlicher Grund für die höheren Jahresziele ist laut dem Unternehmen "die nochmals verbesserte Auftragslage nach Abschluss des ersten Quartals".

Die im Rahmen einer Kapitalerhöhung auszugebenden Aktien der Plambeck Neue Energien AG können zu einem Preis von 2,50 Euro gezeichnet werden. Das gab das Cuxhavener Unternehmen bekannt. Die Aktionäre könnten ihr Bezugsrecht im Verhältnis 10:1 im Zeitraum vom 12. bis zum 25. April 2006 ausüben, so Plambeck. Von den Aktionären nicht gezeichnete Aktien können dann Investoren zur Zeichnung angeboten werden.

Der Offshore-Windpark Baltic I der Offshore Ostsee Wind AG ist nun offiziell genehmigt. Das Unternehmen hat damit nach eigener Aussage "einen wichtigen Meilenstein zur Realisierung des ersten deutschen Offshore-Windparks in der 12 sm-Zone der Ostsee erreicht". Dieser soll aus 21 Offshore-Windenergieanlagen der Multi-Megawattklasse ca. 15 km vor der Küste des Darß bei Wassertiefen zwischen 16 und 19 Meter entstehen. An dem Offshore-Windpark Baltic I beteiligt sich auch die WPD-Gruppe aus Bremen.

Noch vor der Fertigstellung seiner ersten Produktionsstätte in China hat der dänische Windanlagenbauer Vestas Wind Systems A/S deren Ausbau angekündigt. Wie der weltweite Marktführer meldet, soll die Rotorblattfabrik in Tianjin nun 1.200 statt der ursprünglich geplanten 600 Rotoren pro Jahr produzieren. Eine neue Fertigungsstätte für Windgeneratoren hat Vestas in Spanien eröffnet. Dort sollen pro Jahr bis zu 300 Aggregate der neu entwickelten Modellreihe V-90 (2 MW) produziert werden. Wie Vestas weiter meldete, spitzt sich der Patentstreit mit Enercon weiter zu. Man rechne mit einer langwierigen juristischen Auseinandersetzung, so Vestas.

Eine Absichtsvereinbarung mit dem kanadischen Windanlagenhersteller Welwind Energy International aus Calgary hat der ebenfalls kanadische Naturmedizin-Hersteller Vitasti Inc. aus Vancouver unterzeichnet. Einer Unternehmensmeldung zufolge will Vitasti das gesamte Anlagevermögen der Welwind Energy kaufen. Shannon deDelley, einer der Direktoren des kanadischen Windkraftunternehmens Windcor Power Systems, werde in das Führungsteam bei Vitasti wechseln. Der im November letzten Jahres schon als abgeschlossen gemeldete Kauf des US-Windkraftunternehmens Windblade Power Corp. aus Nevada sei fallen gelassen worden, teilte das Unternehmen ohne Angabe von Gründen weiter mit.

Wind-Aktien: Kursentwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Kurs am 7.4.2006, 17:30 Uhr / Schlusskurs am 31.3.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Nordex AG: : plus 37,05 % / 11,80 / 8,61
Plambeck Neue Energien AG : plus 22,90 % / 3,22 / 2,62
Energiekontor AG : plus 13,54 % / 5,45 / 4,80
REpower Systems AG : plus 9,04 % / 47,90 / 43,93
Gamesa Corp. Tecnologica S.A. : plus 6,65 % / 16,85 / 15,80
Vestas Wind Systems A/S : plus 4,88 % / 21,50 / 20,50
Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa) : plus 0,26 % / 26,76 / 26,69
Iberdrola SA : minus -2,78 % / 25,85 / 26,59




Die Aktien des Cuxhavener Unternehmens Solar² AG sind am vergangenen Dienstag mit einem Kurs von 3,90 im Entry Standard der Deutschen Börse gestartet. Mit den größten Altaktionären besteht eine so genannte Lock-Up-Vereinbarung von sechs bzw. zwölf Monaten. Die frühere Stromhandelssparte der Plambeck Neue Energien AG stellt unter anderem Kombidächer mit Technik aus Photovoltaik und Solarthermie her.

Der Erfurter Solarzellenhersteller ErSol AG will nach eigenen Angaben seine Produktionskapazitäten für Solarzellen ausbauen. An den Standorten Erfurt und Arnstadt sollen Investitionen im Umfang von 36 Millionen Euro getätigt werden. Bisher waren lediglich Investitionen von 19 Millionen Euro geplant. Bis Ende 2007 soll dadurch die Fertigungskapazität auf 180 Megawatt peak (MWp) steigen. Der Vorstand rechnet damit, das ErSol 2006 einen Umsatz von 120 bis 125 Millionen Euro erzielt und ein operatives Ergebnis zwischen 25 und 30 Millionen Euro.

Die Hamburger Reinecke + Pohl Sun Energy AG will mit einer Wandelschuldverschreibung neues Kapital einwerben. Wie das Unternehmen berichtete, soll das Volumen bis zu 30 Millionen Euro betragen, Einzelheiten der Emission würden voraussichtlich Mitte April bekannt gemacht. Reinecke + Pohl will der Mitteilung zufolge mit dem neuen Kapital Modullieferungen vorfinanzieren. Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG plant, ab 2007 deutlich höhere Umsatz- und Ergebnisziele zu erreichen als bisher angenommen.

Der Solarzellenhersteller Q-Cells AG hat erstmals einen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2006 gegeben. Das Unternehmen erwartet demnach, sowohl Umsatz als auch Jahresüberschuss um mindestens 50 Prozent steigern zu können. Grundlage des Ausblicks sei die gute Entwicklung im ersten Quartal 2006 sowie die gesicherte Versorgung mit dem Vorprodukt Siliziumwafer. Q-Cells prognostiziert einen Umsatz von mindestens 450 Millionen Euro nach 299,4 Millionen Euro im Vorjahr. Der Nettogewinn soll von 39,9 Millionen Euro in 2005 auf mindestens 60 Millionen Euro steigen.

Solar-Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Kurs am 7.4.2006, 17:30 Uhr / Schlusskurs am 31.3.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)


Conergy AG : plus 11,28 % / 151,36 / 136,02
ErSol Solar Energy AG : plus 7,87 % / 58,82 / 54,53
Centrosolar AG : plus 6,29 % / 17,90 / 16,84
Sunways AG : plus 5,93 % / 18,05 / 17,04
SolarWorld AG : plus 5,29 % / 228,25 / 216,78
Solon AG : plus 3,80 % / 42,35 / 40,80
Dyesol Ltd. : plus 3,33 % / 0,62 / 0,60
Phönix SonnenStrom AG : plus 1,36 % / 26,15 / 25,80
3S Swiss Solar Systems AG : plus 0,28 % / 3,52 / 3,51
Q-Cells AG : plus 0,22 % / 77,57 / 77,40
Solar 2 AG 4,78 ---
Solco Ltd. : 0,00 % / 0,15 / 0,15
Solar Millennium AG : minus -3,09 % / 16,91 / 17,45
Evergreen Solar Inc. : minus -3,78 % / 12,23 / 12,71
Solarparc AG : minus -6,35 % / 12,25 / 13,08
S.A.G. Solarstrom AG : minus -7,97 % / 6,35 / 6,90
Suntech Power Holdings Co. Ltd. : minus -8,63 % / 27,96 / 30,60
Solar-Fabrik AG : minus -12,93 % / 10,71 / 12,30




Das bayerische Unternehmen Schmack Biogas AG, Hersteller von Biogaskraftwerken, will noch in diesem Jahr an die Börse gehen. Wie die Süddeutsche Zeitung meldete, bestätigte Vorstand Ulrich Schmack entsprechende Gerüchte. Die 1995 gegründete Firma setzte nach eigenen Angaben 2005 mehr als 30 Millionen Euro um.

Auf das Geschäft mit alternativen Kraftstoffen setzt jetzt auch die österreichische Agrana Beteiligungs AG aus Wien. Der Zucker- und Stärkekonzern hat sich mit der Gründung der Tochtergesellschaft Agrana Bioethanol GmbH in diesem Markt positioniert. Eine Produktionsstätte in Pischelsdorf soll 2007 den Betrieb aufnehmen.

Der kalifornische Bio-Ethanol-Hersteller Pacific Ethanol ist mit der Vorlage seines Jahresberichtes in Verzug. Das berichteten US-amerikanische Nachrichtenagenturen. Laut Unternehmenskreisen gibt es Verzögerungen bei der Rechnungsprüfung. Auch ein Kredit in Höhe von 34 Millionen US-Dollar von der Hudson Unitdet Capital Bank und der Comerica Bank sei noch nicht bewilligt worden. Pacific Ethanol benötige die Mittel für den Bau einer Fabrik im kalifornischen Madera, hieß es. Ferner wurde gemeldet, dass sich der im vergangenen Jahr angekündigte Verkauf von Aktien im Wert von 84 Millionen US-Dollar an die Cascade Investment verzögert.

Das schweizerische Private-Equity-Unternehmen New Value AG hat für Mai die Notierung an der Züricher Börse SWX beantragt. Wie das Unternehmen außerdem mitteilte, begann die Bookbuilding-Phase für eine mit dem Gang an die Züricher Börse verbundene Kapitalerhöhung. Die Zeichnungsperiode sei ab der zweiten Aprilhälfte vorgesehen. Ein Volumen der Kapitalerhöhung nannte New Value in der Mitteilung nicht.

Das Geothermieunternehmen Ormat Technologies hat nach eigenen Angaben den Preis für seine kürzlich angekündigte Kapitalerhöhung auf 35,50 US-Dollar pro Aktie festgelegt. Das Unternehmen will 3,5 Millionen neue Aktien herausgeben und hofft auf einen Nettoertrag von rund 117,2 Millionen US-Dollar nach Abzug aller Kosten.

Die Wiener oekostrom AG hat nach eigenen Angaben ihre vierte Kapitalerhöhung zum 31. März vorzeitig beendet. Wie das nicht börsennotierte Unternehmen in einer Presseinformation mitteilte, zeichneten Interessenten insgesamt 14.494 junge Aktien. Die für Mai bis Juli geplante Emission der vierten Tranche sei nicht mehr notwendig und daher abgesagt worden, berichtete die oekostrom AG weiter. Das Grundkapital des Unternehmens betrage nunmehr 6,87 Millionen Euro, die Zahl der Beteiligten sei auf mehr als 1.050 Aktionäre gestiegen.

Die Precious Woods AG hat erstmals CO2-Emissionszertifikate aus einem Forstprojekt an der Chicago Climate Exchange (CCX) registrieren lassen. Das gab die in Zürich ansässige Tropenholzspezialistin jetzt gemeinsam mit der CCX bekannt. Precious Woods bietet an der CCX zunächst Emissionsrechte aus einem Aufforstungsprojekt in Costa Rica an. Als Käufer kommen für diese Emissionsrechte nur Mitglieder der CCX in Frage. Ab diesem Jahr wollen die Schweizer Tropenholzspezialisten nach eigener Aussage "einen wesentlichen Umsatzbeitrag" aus dem Handel mit Emissionsrechten erwirtschaften, ohne konkrete Zahlen zu nennen.

Das österreichische Wassertechnologie-Unternehmen Christ Water Technology plant nach eigenen Angaben die Ausgabe einer Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 50 Millionen Euro. Die Laufzeit solle sieben Jahre, der Zinssatz voraussichtlich fünf Prozent betragen. Der genaue Zinssatz werde unmittelbar vor der Zeichnungsfrist vom 21. bis 25. April veröffentlicht. Nach der Abspaltung von der BWT AG hatte Christ Water Technology 2005 erstmals wieder die Gewinnzone erreicht und ein Plus beim Umsatz erzielt.


Sonstige Nachhaltige Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, alphabetisch geordnet:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Kurs am 7.4.2006, 17:30 Uhr / Schlusskurs am 31.3.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Aixtron AG : minus -1,11 % / 3,56 / 3,60
Archer Daniels Midland Corp. : plus 8,66 % / 30,12 / 27,72
Biopetrol Industries AG : plus 22,15 % / 27,85 / 22,80
Body Shop International Plc. : minus -0,71 % / 4,20 / 4,23
Boiron S.A. : plus 0,22 % / 17,83 / 17,79
BWT Best Water Technology AG : plus 2,25 % / 29,50 / 28,85
C. Bechstein AG : plus 0,63 % / 8,00 / 7,95
Calpine Corp. : plus 3,60 % / 0,23 / 0,22
CCR Logistics Systems AG : minus -2,28 % / 6,85 / 7,01
CWT Christ Water Technology : plus 0,79 % / 14,10 / 13,99
Creaton AG : minus -1,08 % / 23,00 / 23,25
Enro AG : minus -1,47 % / 10,05 / 10,20
EOP Biodiesel AG : plus 5,44 % / 15,50 / 14,70
FuelCell Energy Inc. : plus 0,73 % / 9,65 / 9,58
Geberit AG : plus 8,08 % / 843,00 / 780,00
Hain Celestial Group Inc. : plus 0,47 % / 21,24 / 21,14
Hydrogenics Corp. : minus -2,00 % / 2,94 / 3,00
Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik AG : plus 1,03 % / 4,90 / 4,85
Iberdrola SA : minus -2,78 % / 25,85 / 26,59
Ifco Systems N.V. : minus -4,11 % / 9,80 / 10,22
init innovation in traffic systems AG : minus -1,25 % / 7,92 / 8,02
Interface Inc. : plus 13,45 % / 12,40 / 10,93
Interseroh AG : minus -1,61 % / 30,50 / 31,00
Kadant Inc. : plus 4,90 % / 19,68 / 18,76
Masterflex AG : minus -3,08 % / 29,85 / 30,80
Mayr-Melnhof Karton AG : minus -2,08 % / 141,00 / 144,00
Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG : minus -12,60 % / 5,55 / 6,35
New Value AG : plus 6,62 % / 11,60 / 10,88
Ocean Power Technologies Inc. : plus 4,17 % / 1,25 / 1,20
Ormat Technologies Inc. : minus -5,59 % / 29,22 / 30,95
Pacific Ethanol Inc. : plus 27,90 % / 22,69 / 17,74
Prescious Woods Holding AG : plus 3,40 % / 73,67 / 71,25
PVA TePla AG : minus -5,41 % / 4,20 / 4,44
SunOpta Inc. : plus 0,57 % / 7,02 / 6,98
Tomra Systems ASA : plus 1,50 % / 6,75 / 6,65
Triodos Groenfonds N.V. : minus -0,44 % / 56,79 / 57,04
UmweltBank AG : plus 5,94 % / 16,95 / 16,00
United Natural Foods Inc. : minus -0,42 % / 28,40 / 28,52
versiko AG : minus -0,92 % / 10,75 / 10,85
Wessanen N.V. : minus -2,80 % / 13,52 / 13,91
Western GeoPower Corp. : 0,00 % / 0,19 / 0,19
Whole Foods Market Inc. : minus -1,15 % / 54,04 / 54,67
Wild Oats Markets Inc. : minus -10,67 % / 14,82 / 16,59
Xcel Energy Inc. : plus 3,68 % / 15,23 / 14,69

Bildhinweis:
Der Vorstand der Q-Cells AG / Quelle: Unternehmen;
Windräder von Vestas / Quelle: Unternehmen



Dieser Umweltaktien-Wochenrückblick erscheint mit freundlicher Unterstützung der UmweltBank.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x