10.05.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

10.5.2005: Deutscher Windanlagenbauer liefert erste Windr?der an chinesischen Lizenzpartner

Im chinesischen Rongcheng (Provinz Shandong) sollen bis Ende des Jahres sieben Windturbinen des Windanlagenbauers REpower Systems AG aufgestellt werden. Wie das Hamburger Unternehmen meldete wurde ein Vertrag ?ber Lieferung der Windr?der mit dem chinesischen Lizenzpartner Dongfang Steam Turbine Works (DFSTW) unterzeichnet. Die Anlagen der 1,5- Megawatt-Klasse vom Typ MD70 sollen laut dem Bericht am deutschen Produktionsstandort Husum gefertigt und anschlie?end nach China verschifft werden. Einige Komponenten wie T?rme oder Rotorbl?tter k?men bereits von in China ans?ssigen Zulieferfirmen. Es sei ferner geplant, Schritt für Schritt weitere ?rtliche Zulieferer einzubinden.
REpower hatte die Kooperation mit Dongfang im November 2004 begonnen ECOreporter.de berichtete.

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Vorstandsvorsitzender der REpower Systems AG, sagte: "Der chinesische Strommarkt ist der zweitgr??te der Welt und w?chst weiter, so dass ein enormer Bedarf entsteht. Dieser wird neben Kohle- und Wasserkraftwerken zunehmend auch durch Windenergie abgedeckt werden."

Zum finanziellen Umfang des Gesch?ftes machte das Unternehmen keine Angaben.

REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703

Bild: Montage einer REpower-Windkraftanlage / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x