10.07.03

10.7.2003: Iberdrola bleibt bei Windkraft auf Wachstumskurs

Der Energiekonzern Iberdrola hat in der spanischen Region Galizien den neuen Windpark Larouco in Betrieb genommen. Dies meldet das Online-Energieportal Geoscopio. Den Angaben zufolge sollen rund 25 Millionen Euro als Investionen in das Projekt geflossen sein. Die Anlage umfasst 33 Rotoren mit einer Einzellleistung von jeweils 850 Kilowatt (insgesamt: 27,2 Megawatt) und soll nach Schätzungen des Unternehmens pro Jahr mindestens 70.000 Gigawatt-Stunden Strom erzeugen können. Allerdings trägt sich Iberdrola schon jetzt mit dem Gedanken, den Windpark bis Ende 2004 möglicherweise um weitere 49 Aggregate zu erweitern und die Produktion auf bis zu 108.000 Gigawatt-Stunden jährlich zu steigern. Durch die Eröffnung des Windparks Larouco baut Iberdrola seine marktführende Stellung bei regenerativen Energien in Spanien weiter aus. Mit installierten Kapazitäten von insgesamt 1.831 Megawatt hat sich der Energiekonzern als Einzelanbieter bereits um Längen von anderen einheimischen Konkurrenten abgesetzt.

Iberdrola S.A.: ISIN ES0144580018 / WKN 851357
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x