10.07.03

10.7.2003: Seminarankündigung: "Was tun, wenn der Windfonds die Erwartungen nicht erfüllt?"

Schlechte Windjahre, technische Probleme oder auch unseriöse Betreiber haben einige Windfonds in einen schlechten Ruf gebracht. Um jenen zu helfen, die ihr Geld in unrentable Windgeschäfte gesteckt haben, andere davor zu bewahren, dies zu tun und um den Betreibern und Projektierern Grundregeln mit auf den Weg zu geben, ihre Kommanditisten gar nicht erst zu enttäuschen, bietet die BWE-Service GmbH am 25. Juli das Seminar "Was tun, wenn der Windfonds die Erwartungen nicht erfüllt?" an.

Von Vermeidungsstrategien während der Investitionsphase bis zu Lösungsansätzen bei Mindererträgen reicht die Themenauswahl während der eintägigen Veranstaltung. Veranstaltungsort ist das "Zentrum für Umweltkommunikation" der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück. Den fünf Referenten ist das Problem unerfüllter Erwartungen in Windfonds aus ihrer täglichen Arbeit hinlänglich bekannt. Zu den referierenden Experten gehören unter anderem Jens-Peter Wolters von der DPW Dr. Popkes & Wolters Gruppe und der stellvertretende Vorsitzende des Anlegerbeirats im Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE), Andreas Luhr.

Termin: 25. Juli 2003
Ort: Im Osnabrücker "Zentrum für Umweltkommunikation" (ZUK) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt .
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x