10.09.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

10.9.2007: Aktien-News: Solar-Fabrik AG will rund 70 Millionen Euro aus Aktienemission einnehmen – Ausgabepreis festgelegt

Die Freiburger Solar-Fabrik AG will 4,45 Millionen neue Aktien zum Ausgabepreis von 15,75 Euro je Aktie platzieren. Wie das Unternehmen mitteilte, läuft die Bezugsfrist für die Aktionäre noch bis zum 13. September 2007. Nicht bezogene neuen Aktien sollten vom 14. bis 19. September 2007 öffentlich angeboten werden. Der Bezugspreis von 15,75 Euro sei gleichzeitig auch der Mindestpreis für die öffentliche Platzierung, hieß es. Das Freiburger Solarunternehmen könnte demnach insgesamt 70,08 Millionen Euro aus dem Verkauf der Aktien einnehmen.

Wie die Solar-Fabrik weiter berichtete, wurde der Ausgabepreis wie folgt festgelegt: Der umsatzgewichtete Durchschnittskurs der Aktien der Gesellschaft im elektronischen Handelssystem Xetra der Frankfurter Wertpapierbörse vom Beginn der Bezugsfrist (30. August 2007) bis zur Festlegung des Bezugspreises (7. September 2007, 19:15 Uhr MESZ) lag bei 17,53 Euro. Der aktuelle Kurs im Xetra zum Zeitpunkt der Festlegung des Bezugspreises (7. September 2007, 19:15 Uhr MESZ) lag bei 16,52 Euro betrug. Der Preis in der Spanne zwischen dem umsatzgewichteten Durchschnittskurs und dem aktuellen Aktienkurs der Gesellschaft wurde mit 17,53 Euro je Aktie festgelegt. Von dem so bestimmten Preis wurde ein Abschlag in Höhe von 10,16 Prozent vorgenommen. Hieraus ergebe sich der Bezugspreis von 15,75 Euro, so die Solar-Fabrik.

Solar-Fabrik AG: ISIN DE0006614712 / WKN 661471
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x