01.10.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

1.10.2007: Aktien-News: Second Hand: Steico AG kauft gebrauchte Anlage zur Produktion von Hanfplatten

Der Dämmstoffhersteller Steico AG will rund 5 Millionen Euro in eine Anlage zur Herstellung von Hanfschäbenplatten investieren. Wie das börsennotierte Unternehmen aus Feldkirchen bei München meldet, hat es aus der Insolvenzmasse der Stropoly Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. Produktions KG, Güstrow für 1,075 Millionen Euro eine gebrauchte Produktionsanlage erworben.
Einschließlich Ab- und Aufbau der Maschine sowie Ausbau der bestehenden Räumlichkeiten rechne man mit einer Anlageninvestition von rund 5 Millionen Euro, berichtet das Unternehmen. Nach der Demontage will Steico die Anlage am polnischen Produktionsstandort Czarnków wiedererrichten. Die Inbetriebnahme ist für das erste Halbjahr 2008 geplant.

Gekauft hat Steico den Angaben zufolge Sachanlagevermögen, immaterielle Vermögensgegenstände und Vorräte. Die sonstigen Aktiva und Verbindlichkeiten der Vorbesitzerin wurden demnach nicht übernommen.

Wie Steico erklärt, sind die sogenannten Schäben, die mit der Anlage verarbeitet werden können, der holzige Innenteil des Hanfstengels. Bei der Herstellung der Steico-Hanfdämmstoffe fielen sie in größeren Mengen als Nebenprodukt an. Mit der neuen Anlage könne man die Schäben künftig zu Werkstoffplatten mit geringem Gewicht und hoher Festigkeit weiterverarbeiten. Die Platten könnten unter anderem für Türinnenlagen, als Kernplatten für Küchen- und Arbeitsplatten sowie als aussteifende Platten im Holzbau verwendet werden.

Steico AG: WKN A0LR93 / ISIN DE000A0LR936

Bild: Steico-Dämmplatte / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x