11.02.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

11.02.2006: Britischer Erneuerbare-Energien Projektierer will mit weiterer Aktienemission Übernahme von Windpark finanzieren

Weitere 12 Millionen Aktien will der Erneuerbare-Energien Projektierer Renewable Energy Holdings plc (REH) im Londoner Börsensegment AIM platzieren. Wie das an der britischen Börse notierte Unternehmen mitteilte, unterstützt die Corporate Synergy plc diese Platzierung, die Aktien würden zu einem Preis von je 0,50 Pfund zur Zeichnung angeboten. Ein britisches Pfund ist 1,46 Euro wert. Das Aktienpaket soll ab 7. März 2006 an der Börse in den Handel gehen.

Durch Fremdfinanzierung ergänzt will REH laut eigenen Angaben die erwarteten 6 Millionen Pfund (rund 23,35 Millionen Euro) Einnahmen aus der Aktienemission nutzen, um 80 Prozent an einem ungarischen Windparks zu erwerben. Wer diesen betreibt, teilten die Briten nicht mit. Die Verhandlungen über die Akquisition sollen bis zum 31. März 2006 abgeschlossen werden, so das Unternehmen. Im Oktober 2005 hatte Renewable Energy Holdings den deutschen Windpark Kesfeld-Heckhuscheid GMBH & Co. KG übernommen und im Vorfeld ebenfalls eine Aktienemission durchgeführt (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 1. September).

Renewable Energy Holdings: ISIN GB00B063PD00 / WKN B063PD0

Bildhinweis: Windenergie ist schon lange ein internationales Geschäft: US-amerikanische Turbinen auf europäischem Boden / Quelle: GE Energy
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x