11.10.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

11.10.2004: Großaufträge aus China: Technologiekonzern liefert Bahntechnik und Pumpen im Wert von 1,36 Milliarden Euro - Zusammenarbeit auch bei Atomenergie

Aufträge im Gesamtwert von 1,36 Milliarden Euro aus der Volksrepublik China meldet der französische Technologiekonzern Alstom SA.. Das Unternehmen mit Sitz in Paris wird eigenen Angaben zufolge Lokomotiven und Ausrüstungen für Regionalbahnen im Volumen von über einer Milliarde Euro in das Land liefern. 51 Nahverkehrszüge sollen laut der Meldung in China gebaut werden, Alstom werde dabei mit der Changchun Railway Company zusammen arbeiten. Vor Ort sollten in Kooperation mit der Datong Electric Locomotive Company auch 180 Alstom-Lokomotiven montiert werden.

Ein weiterer Auftrag für Alstom hat ein Volumen von 357 Millionen Euro und betrifft laut den Meldungen die Technik für drei Pumpspeicherkraftwerke in den chinesischen Provinzen Guangdong, Hubei und Henan. Außerdem werde das Unternehmen die Technik zum Bau von Pumpspeicherturbinen an die chinesischen Firmen Harbin Electrical Machinery Co. Ltd. und Dongfang Electrical Machinery Co. weitergeben, hieß es.

Parallel zu den Aufträgen meldete der Technologiekonzern außerdem, dass die Zusammenarbeit mit der chinesischen Dong Fang auf das Gebiet der Nukleartechnik ausgeweitete werden soll. Die Aktie von Alstom ist in zahlreichen Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds enthalten.

Alstom S.A.: ISIN FR0000120198 / WKN 914815
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x