11.10.04 Erneuerbare Energie

11.10.2004: Zivis auf dem Windrad? - Zivildienststellen im Bereich der erneuerbaren Energien in Vorbereitung

Anerkannte Kriegsdienstverweigerer können ihren Zivildienst auch auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien leisten. Darauf haben sich einer gemeinsamen Presseerklärung zufolge Bundesfamilienministerin Renate Schmidt und Bundesumweltminister Jürgen Trittin verständigt. Zivildienststellen in den Bereichen Solarenergie, Wasser- und Windkraft, der energetische Nutzung von Biomasse und Geothermie treten damit neben die Einsatzfeldern im sozialen Bereich und die Tätigkeiten im Umwelt-, Natur- oder Wasserschutz oder in der Landschaftspflege. Voraussetzung hierfür ist, dass die Träger der Einsatzstellen gemeinnützig sind und durch den Einsatz der Zivildienstleistenden keine Stellen auf dem ersten Arbeitsmarkt verdrängt werden. Außerdem sollen die Dienstleistenden eine möglichst praktische Tätigkeit mit nur geringer Verwaltungstätigkeit ausüben. Wie die Ministerien melden, werden schon in den nächsten Wochen mögliche Einsatzstellen konzipiert und registriert.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x