11.11.05 Fonds / ETF

11.11.2005: ECOfondsreporter-Test: Das waren die zehn besten nachhaltigen Aktienfonds im Oktober 2005 - Diesmal: die "Top Ten der Schadensbegrenzung"

Der goldene Oktober war ein trauriger Monat für nachhaltige Aktienfonds: Laut der Auswertung unserer Datenbank ECOfondsreporter hat kein einziger Fonds einen Zuwachs erwirtschaftet. Unsere monatliche Bestenliste ist zu einem Chart der "Top Ten der Schadensbegrenzung" geworden. Den geringsten Verlust verbucht mit minus 0,33 Prozent der September-Sieger Dexia Sustainable Pacific. Der Fonds der belgischen Fondsgesellschaft Dexia Asset Management hat seinen Investmentfokus in Asien und kauft ?berwiegend an den B?rsen in Japan, Singapur, Hongkong, Neuseeland und Australien.
Mit minus 0,82 Prozent auf Platz zwei folgt mit dem Dexia Sustainable North America ein weiterer Dexia-Fonds. Das Fondsmanagement arbeitet nach dem Best-in-Class- Prinzip. Dabei nutzen die Belgier das Research der Agentur Ethibel, die Nachhaltigkeitsbestrebungen von Unternehmen s?mtlicher Branchen relativ zu ihrem Sektor und ihrer Region bewertet. Insgesamt vier Dexia-Fonds konnten sich im Oktober unter den besten zehn nachhaltigen Aktienfonds platzieren.

Platz drei belegt der Sarasin Sustainable Equity der Schweizer Bank Sarasin, der im Oktober einen Verlust von 0,96 verbuchte. Die Verantwortung für den Fonds tr?gt seit Lancierung Andreas Kn?rzer, Leiter Sustainable Investment, bei der Bank Sarasin. Kn?rzer hat das hausinterne Nachhaltigkeits-Research aufgebaut, in dem Experten aus verschiedenen Fachbereichen eine Vielzahl von Branchen und Unternehmen auf ihre Nachhaltigkeit untersuchen. Der Fonds richtet sich nach Angaben der Bank Sarasin als Basisanlage an "rivate und institutionelle Anleger, die sich für ein Investment in eine m?glichst umweltgerechte Wirtschaftsentwicklung
mit langfristigem Wachstumspotential entscheiden".

Der Fonds Liga Pax Cattolico Union der Kapitalanlagegesellschaft Union Investment Luxembourg S.A. folgt mit einem Wertverlust von minus 1,03 Prozent auf dem vierten Rang. Der Fonds investiert ausschlie?lich in Aktien von Unternehmen, die im Ethical Index Global Return(R) von E. Capital Partners gelistet sind. Das italienische Beratungsunternehmen entscheidet in einem mehrstufigen Auswahlverfahren, welche Firmen die ethischen Kriterien erf?llen. Zu den zehn gr??ten Aktienwerten des Liga Pax Cattolico Union geh?rten zum Stichtag 31. Oktober die Deutsche Post AG (3,20 Prozent), die Allianz AG (2,90 Prozent), der Pharmakonzern GlaxoSmithKline (2,90 Prozent) und die Autobauer Toyota Motor (1,90 Prozent) und BMW (1,80 Prozent).

Den f?nften Rang sicherte sich mit minus 1,07 Prozent im Oktober der DWS Sustainability Leaders der Deutsche Bank Tochter DWS Invest SICAV. Der Fonds hat starke Investmentschwerpunkte in bestimmten Branchen gesetzt. Allein 22 Prozent des Verm?gens waren in Unternehmen der Telekommunikationsbranche investiert (Stichtag 30.9.2005), weitere knapp 22 Prozent im Bereich der Konsumg?ter sowie je 11 Prozent im Gesundheitswesen und im Finanzsektor. Der DWS Sustainability Leaders nutzt in seinem Investmentprozess das Research der Schweizer Agentur Sustainable Asset Management (SAM).

Unsere Auswertung basiert auf der Datenbank ECOfondsreporter. Sie enth?lt ?ber 100 ethische, ?kologische und nachhaltige Fonds aus dem deutschsprachigen Raum. ECOfondsreporter ist ein Gemeinschaftsprojekt der ECOreporter.de AG und des Panda Finanz Service. Die Performanceangaben beruhen auf Daten von Standard&Poor"s.


Die Ergebnisse der Auswertung unserer Datenbank ECOfondsreporter haben wir als ?bersichtliche Tabelle aufbereitet - für Abonnenten nat?rlich gestochen scharf und lesbar!


Grafiken

- die zehn besten Nachhaltigen Aktienfonds im Oktober 2005

- die zehn besten Nachhaltigen Aktienfonds seit Jahresanfang 2005





Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x