11.01.05 Erneuerbare Energie

11.1.2005: Fast umsonst? - Entwurf für Studie zum Netzausbau für die Windkraftnutzung vorgelegt

Ende September hatten in der Presse diskutierte Zwischenergebnisse der Dena-Studie zum Netzausbau Kritik der Windkraftbranche hervor gerufen (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 29. 9.2004). Nun hat das Bundesumweltministerium eine Pressemitteilung zum Entwurf des Abschlussberichtes des Netzgutachtens der Deutschen Energie-Agentur (dena) ver?ffentlicht. Das Ministerium stellt darin fest, dass die Integration der Windenergie in Deutschland an Land und auf dem Meer in das Stromnetz sich kaum auf die Strompreise auswirken wird. Der daf?r erforderliche Ausbau der Stromnetze bis zum Jahr 2020 d?rfte einen Durchschnittshaushalt demnach insgesamt um 0,7 bis 1,1 Cent pro Jahr belasten.

Sollten sich die Informationen best?tigen, so das Ministerium, sei dem Gutachten zufolge bis 2007 kein Netzneubau erforderlich. Erst danach w?re das Netz stufenweise auszubauen. Laut der Meldung stehen bis zur Realisierung des notwendigen Netzausbaus technische ?berbr?ckungsl?sungen zur Verf?gung, die zum Teil bereits heute von den Windenergieanlagen geleistet werden k?nnen. Im Vergleich zu den bisher genannten Kosten fielen die zus?tzlichen Regelenergiekosten deutlich geringer aus. Weitere intelligente technische Systeml?sungen zur Integration der Windenergie, die zu deutlichen Kosteneinsparungen f?hrten, w?rden zwar zum Teil bereits im Ausland praktiziert, im Netzgutachten der dena jedoch nicht untersucht. Dies sollte nach Auffassung des Bundesumweltministeriums in einer erg?nzenden Studie nachgeholt werden.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x