11.01.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

11.1.2007: SW Umwelttechnik AG rechnet für 2006 mit Verdopplung des Jahresüberschusses

Die österreichische SW Umwelttechnik AG geht davon aus, dass ihr Jahresüberschuss 2006 doppelt so hoch ausfällt wie im Vorjahr. Das teilt die Spezialistin für Wasserschutz und Infrastruktur aus Klagenfurt mit.

Gleichzeitig meldet sie erfolgreiche Schritte bei Produktionsaufbauten in Osteuropa. Demnach hat sie ein Grundstück im rumänischen Targu Mures (Neumarkt an der Mur) erworben, auf dem ab 2008 ein Produktionswerk entstehen soll. Hier sollen Brückenträger, Fertigteile für den Hallenbau und Dielen hergestellt werden. Darüber hinaus sei die erste Ausbaustufe des Werkes in Bukarest kurz vor der Fertigstellung. Die Teilproduktion könne Mitte 2007 starten. Das Werk für Produkte für den Wasserschutz in Timisoara sei im September 2006 in Betrieb gegangen und vollständig ausgelastet. Insgesamt will SW Umwelttechnik bis 2009 rund 30 Millionen Euro in Rumänien investieren und damit rund 500 Arbeitsplätze schaffen.

Der Markteintritt in die Länder Bulgarien, Moldawien, Serbien und Ukraine werde zurzeit intensiv vorbereitet.

Die Aktie gab heute morgen in Berlin-Bremen 1,54 Prozent nach und notierte bei 63,94 Euro (9:06 Uhr). Zu Jahresbeginn hatte sie zweistellig zugelegt (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 9. Januar).

SW Umwelttechnik AG: ISIN AT0000808209 / WKN 910497

Bildhinweis: Anlagen der SW Umwelttechnik AG./ Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x