11.12.02

11.12.2002: Ab Januar drohen Bußgelder - Einzelhandel will Dosenpfandkompromiss wieder aufkündigen

Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) hat damit gedroht, seine Zustimmung zum Dosenpfand zu widerrufen, falls wie geplant ab Januar gegen säumige Unternehmen mit Bußgeldern vorgegangen wird. Handel und Getränkewirtschaft hatten letzte Woche bei einem Treffen mit Bundesumweltminister Jürgen Trittin ihren prinzipiellen Widerstand gegen das Dosenpfand aufgegeben und die Einführung eines Rücknahmesystems mit Pfandmarken angekündigt. Der Einzelhandel ist jedoch der Ansicht, das System nicht vor Juli 2003 einführen zu können. Trittin will dagegen am Start im Januar festhalten.

Vom Neuen Jahr an drohen damit Unternehmen Bußgelder, die Getränke mit Pflichtpfand verkaufen, ohne deren Verpackungen zurückzunehmen. Der HDE kündigte an, die Bußgelder nicht akzeptieren zu wollen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x