11.12.02

11.12.2002: Econ-Air stellt Insolvenzantrag

Der ostwestfälische Spraydosenabfüller Econ-Air AG (WKN 565060) hat am 27. November die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Die 1998 gegründete Econ-Air Aerosol- und Chemierecyclingtechnologie AG organisiert das Recycling von Einweg-Aerosoldosen sowie die stoffliche Verwertung der Inhaltsreste. Außerdem produziert und vertreibt die Econ-Air Aerosol-Spraydosen im Mehrwegsystem. Dafür war das Unternehmen mit Sitz in Porta Westfalica erst kürzlich mit dem R.I.O.-Innovationspreis der Aachener Stiftung Kathy Beys ausgezeichnet worden. Noch im vergangenen Jahr hatte Econ-Air junge Aktien außerbörslich emittiert. Laut Pressesprecher Jochen Detering strebten die Ostwestfalen den Gang an die Börse in zwei bis drei Jahren an. Nun droht aufgrund von Liquiditätsproblemen das Aus. Die Gesellschaft ist allerdings um eine Weiterführung bemüht und sucht nach Lösungen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x