11.12.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

11.12.2006: Umweltaktien-Wochenrückblick: E.ON plant Offshore-Windpark in der Nordsee - S.A.G. Solarstrom AG erhält 2,7 Millionen Euro Schadensersatz - Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG plant Kapitalerhöhung

Der DAX hat in der vergangenen Börsenwoche um drei Prozent zugelegt. Er schloss am Freitag mit 6.427 Punkten. Der japanische Nikkei-Index brachte es auf ein Wochenplus von 2,3 Prozent und notierte zuletzt bei 16.521 Punkten. Der US-amerikanische Dow-Jones-Index verbesserte sich um 0,9 Prozent auf 12.302 Punkte. Rohöl verbilligte sich um 3,1 Prozent auf 62,70 US-Dollar pro Barrel (Sorte Brent Crude Oil). Der Rohstoff Kupfer gab im Preis nach auf 6.771 US-Dollar pro Tonne (Wochenminus 2,1 Prozent). Der Euro kostete am Freitagabend 1,32 US-Dollar (Wochenminus 0,8 Prozent).

Der Energiekonzern E.ON plant den Bau eines großen Offshore-Windparks nordwestlich der ostfriesischen Insel Juist. Dazu hat die E.ON AG das Projekt "Offshore-Windpark Delta Nordsee" von der Enova Gruppe übernommen. In der ersten Phase sollen 80 Windenergieanlagen mit einer Leistung von jeweils mehr als 3,5 Megawatt (MW) errichtet werden. Für 48 Anlagen sei bereits die Bau- und Betriebsgenehmigung erteilt worden. Vor den deutschen Küsten will E.ON nach eigenen Angaben bis 2011 Anlagen mit insgesamt 500 MW Leistung installieren und damit die führende Rolle in der Windenergienutzung übernehmen. Darüber hinaus wolle E.ON Anfang nächsten Jahres den größten Offshore-Windpark Großbritanniens errichten. Der Windpark "Robin Rigg" vor der schottischen Küste solle 60 Windkraftanlagen mit einer Leistung von je drei Megawatt umfassen, die Inbetriebnahme sei für 2009 vorgesehen, hieß es.

Die REpower AG hat sich für Bremerhaven und Rendsburg-Österrönfeld als künftige Produktionsstandorte der Offshore-Windkraftanlage REpower 5M entschieden. Wie das Unternehmen aus Hamburg mitteilte, soll die Produktion ab 2007 aufgenommen werden. Das Unternehmen will bis Ende 2011 insgesamt 200 bis 250 Offshore-Anlagen mit einer Leistung von je fünf Megawatt installiert haben. Die Entscheidung der Bundesregierung, die Netzanschlusskosten dem Netzbetreiber und nicht dem Investor anzulasten, mache Offshore-Windparks rund 30 Prozent wirtschaftlicher, hieß es weiter.

Die ABO Wind AG hat ihre Aktien im Verhältnis 1:1 gesplittet und das Grundkapital von einer auf zwei Millionen Euro erhöht. Die Anzahl der sich im Umlauf befindenden Aktien verdoppelte sich dadurch. Das teilte das Wertpapierhandelshaus Valora Effekten Handels AG mit.


Wind-Aktien: Kursentwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 8.12.2006 / Schlusskurs am 1.12.2006 / Jahreseröffnungskurs am 2.1.2006 (Kurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Plambeck Neue Energien AG : plus 11,96 % / 2,34 / 2,09 / 1,08
REpower Systems AG : plus 5,28 % / 73,75 / 70,05 / 31,20
Energiekontor AG : plus 3,11 % / 2,32 / 2,25 / 2,10
American Superconductor Corp. : plus 2,24 % / 8,23 / 8,05 / 6,57
Nordex AG : plus 2,00 % / 12,72 / 12,47 / 4,98
Gamesa Corp. Tecnologica S.A. : plus 1,51 % / 20,19 / 19,89 / 12,24
Clipper Windpower Plc. : minus -0,96 % / 12,40 / 12,52 / 3,97
Vestas Wind Systems A/S : minus -1,02 % / 30,04 / 30,35 / 14,09
AAER Inc. : % / n.a. / n.a. / n.a.
ABO Wind AG : % / nur außerbörslicher Handel / /
NaiKun Wind Energy Group Inc. : % / n.a. / n.a. / n.a.



Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG will ein spanisches Photovoltaik-Unternehmen mit acht Mitarbeitern kaufen. Das Hamburger Unternehmen hat nach eigenen Angaben einen entsprechenden Optionsvertrag unterschrieben. Für den in Andalusien ansässigen Photovoltaikprojektierer will Reinecke + Pohl einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag zahlen.

Die S.A.G. Solarstrom AG erhält 2,7 Millionen Euro Schadensersatz aus einem gewonnenen Rechtsstreit. Laut dem Freiburger Sonnenstromunternehmen wird damit ein Schlussstrich unter den Streit um eine fehlgeschlagene Kapitalerhöhung im Jahr 2001 gezogen. Der Aufsichtsrat der S.A.G. Solarstrom AG hat den Angaben zufolge beschlossen, einen außergerichtlichen Vergleichsvorschlag anzunehmen. Gegen das erste Urteil des Landgerichts Freiburg aus dem Jahr 2004 hatten beide Parteien Berufung eingelegt.

Die SolarWorld AG will mit Hilfe eines Joint Ventures ihre Versorgung mit Solarsilizium weiter absichern. Wie das Unternehmen aus Bonn berichtete, wurde mit der niederländischen Scheuten Solarholding B.V. das Joint Venture ""Scheuten SolarWorld Solizium GmbH"" gegründet. Das Gemeinschaftsunternehmen mit Sitz im sächsischen Freiberg betreibe die Entwicklung und den Bau einer Produktionsanlage zur Herstellung von hochreinem Solarsilizium auf Basis metallurgischen Siliziums mit einer Kapazität von vorerst 1.000 Tonnen jährlich. SolarWorld und Scheuten halten den Angaben zufolge jeweils 50 Prozent der Anteile an dem neuen Unternehmen.

Die ErSol Solar Energy AG hat ein weiteres Grundstück gekauft, um ihre Produktion in Arnstadt auszubauen. Dort soll eine neue Fabrik für Silizium-Solarzellen entstehen, die rund 100 neue Mitarbeiter beschäftigen werde. Das Unternehmen will in den kommenden zwei Jahren rund 190 Millionen Euro in seine Fabriken investieren und insgesamt 400 neue Arbeitsplätze schaffen. In Arnstadt sollen jährlich Solarzellen mit einer Leistung von 120 Megawatt gefertigt werden.

Die Solar Millenium AG hat jeweils 50 Prozent an den spanischen Projektgesellschaften Ibersol und Murciasol-1 übernommen. Damit legt das Erlanger Unternehmen nach eigenen Angaben die Grundlage für zwei weitere solarthermische Kraftwerke in den spanischen Regionen Extremadura und Murcia. Die Gesellschaft arbeitet hierbei mit der Neo Energía aus Oviedo zusammen, die zur portugiesischen Energias de Portugal SA gehört. Die beiden Unternehmen arbeiten bereits bei dem solarthermischen Kraftwerk Andasol 3 in Andalusien zusammen.

Die Conergy AG hat eine Vereinbarung zur strategischen Kooperation mit der Voith Industrial Services Holding GmbH aus Heidenheim abgeschlossen. Wie das Unternehmen aus Hamburg mitteilte, umfasst die Kooperation kontinuierliche Maßnahmen zur Prozessoptimierung, die auch die Zulieferindustrie mit einbeziehen. Damit sollen unter anderem lange Betriebsunterbrechungen von Windenergieanlagen verhindert werden. Die Voith Industrial Services hat sich den Angaben zufolge auf die Betriebssicherung moderner Windkraftanlagen spezialisiert und unterhält bundesweit Wartungsteams.

Solar-Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 8.12.2006 / Schlusskurs am 1.12.2006 / Jahreseröffnungskurs am 2.1.2006 (Kurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Arise Technology Corp. : plus 61,90 % / 0,34 / 0,21 / 0,21
ReneSola Ltd. : plus 59,31 % / 6,50 / 4,08 / -
S.A.G. Solarstrom AG : plus 32,03 % / 3,38 / 2,56 / 6,25
Sustainable Energy Ltd. : Plus 14,29 % / 0,08 / 0,07 / 0,12
Worldwater & Power Corp. : Plus 13,79 % / 0,33 / 0,29 / 0,25
Suntech Power Holdings Co. Ltd. : Plus 8,76 % / 24,33 / 22,37 / 23,66
Solar Millennium AG : plus 7,52 % / 13,87 / 12,90 / 10,80
Solar 2 AG : plus 5,07 % / 1,45 / 1,38 / Börsengang 2006
Reinecke & Pohl Sun Energy AG : plus 4,74 % / 3,98 / 3,80 / 13,42
Meyer Burger Technologie AG : plus 4,57 % / 28,86 / 27,60 / Börsengang 2006
Aleo Solar AG : plus 3,17 % / 5,85 / 5,67 / Börsengang 2006
Sunline AG : Plus 3,15 % / 3,93 / 3,81 / 5,11
SolarWorld AG : Plus 2,00 % / 46,30 / 45,39 / 28,12
Manz Automation AG : plus 0,92 % / 21,90 / 21,70 / Börsengang 2006
Sunpower Corp. : Plus 0,90 % / 28,12 / 27,87 / 28,30
Phönix SonnenStrom AG : plus 0,72 % / 13,97 / 13,87 / 16,00
Solartron Plc. : 0,00 % / 0,14 / 0,14 / 0,17
Solco Ltd. : 0,00 % / 0,08 / 0,08 / 0,15
Renewable Energy Corporation ASA : minus -0,58 % / 13,62 / 13,70 / Börsengang 2006
Solarparc AG : minus -1,01 % / 5,87 / 5,93 / 8,20
Conergy AG : minus -1,13 % / 41,26 / 41,73 / 26,88
3S Swiss Solar Systems AG : minus -1,33 % / 2,96 / 3,00 / 3,22
Solar-Fabrik AG : minus -1,56 % / 10,10 / 10,26 / 10,00
Solarpraxis AG : minus -1,72 % / 5,70 / 5,80 / Börsengang 2006
Evergreen Solar Inc. : minus -1,82 % / 6,46 / 6,58 / 9,00
Roth & Rau AG : minus -2,18 % / 36,88 / 37,70 / Börsengang 2006
Dyesol Ltd. : minus -2,56 % / 0,38 / 0,39 / 0,15
Q-Cells AG : minus -2,76 % / 31,00 / 31,88 / 24,61
Solarvalue AG : minus -3,23 % / 6,90 / 7,13 / Börsengang 2006
Sunways AG : minus -3,40 % / 7,10 / 7,35 / 11,30
First Solar Inc. : minus -3,57 % / 20,25 / 21,00 / Börsengang 2006
Solon AG : minus -3,89 % / 20,52 / 21,35 / 25,60
ATS Automation Tooling System Inc. : minus -4,00 % / 7,44 / 7,75 / 10,43
ErSol Solar Energy AG : minus -4,44 % / 42,23 / 44,19 / 43,55
Canadian Solar Inc. : minus -4,78 % / 8,57 / 9,00 /
Carmanah Technologies Corp. : minus -5,00 % / 1,90 / 2,00 / 2,50
Centrosolar AG : minus -5,47 % / 9,16 / 9,69 / 12,31
Engergy Conversion Devices Inc. : minus -5,59 % / 27,00 / 28,60 / 34,19
Solar Energy Ltd. : minus -7,14 % / 0,39 / 0,42 / 0,48
Epod International Inc. : minus -8,33 % / 0,11 / 0,12 / 0,69
Daystar Technologies Inc. : minus -14,29 % / 4,50 / 5,25 / 7,79
SES Solar Inc. : minus -23,33 % / 0,69 / 0,90 / -
Akeena Solar Inc. : % / n.a. / n.a. / n.a.
Interactive Games Inc. : % / n.a. / n.a. / n.a.
Solar Integrated Inc. : % / n.a. / n.a. / -
Solar Night Inds. Inc. : % / n.a. / n.a. / n.a.



Die Biopetrol Industries AG hat in Rostock ihr zweites Biodiesel-Werk eröffnet. Die Jahreskapazität wird nach Angaben des Unternehmens zunächst bei jährlich 150.000 Tonnen Biodiesel und 18.000 Tonnen Glycerin liegen. Mitte 2007 soll die Kapazität auf 200.000 Tonnen Biodiesel und 24.000 Tonnen Glycerin steigen. Das Unternehmen mit Sitz im schweizerischen Zug betreibt ein weiteres Werk in Schwarzheide in Brandenburg.

Bio-Energie-Aktien: Kursentwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 8.12.2006 / Schlusskurs am 1.12.2006 / Jahreseröffnungskurs am 2.1.2006 (Kurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Ethanex Energy Inc. : plus 9,88 % / 1,78 / 1,62 / -
Alternative Energy Sources Inc. : plus 7,14 % / 1,20 / 1,12 / -
Biopetrol Industries AG : plus 5,38 % / 9,60 / 9,11 / 9,25
S&R Biogas AG : plus 5,08 % / 1,86 / 1,77 / 2,45
Schmack Biogas AG : plus 3,25 % / 41,91 / 40,59 / Börsengang 2006
Verbio Vereinigte BioEnergie AG : plus 1,79 % / 14,25 / 14,00 / Börsengang 2006
EOP Biodiesel AG : plus 0,50 % / 10,14 / 10,09 / 8,64
BDI Bio Diesel International : plus 0,10 % / 50,25 / 50,20 / Börsengang 2006
Petrotec AG : minus -1,66 % / 16,62 / 16,90 / Börsengang 2006; nur Xetra-Kurse!
CropEnergies AG : minus -1,70 % / 6,93 / 7,05 / Börsengang 2006
Pacific Ethanol Inc. : minus -2,40 % / 13,42 / 13,75 / 9,50
Earth Biofuels Inc. : minus -5,11 % / 1,30 / 1,37 / -
Green Plains Renew. En. Inc. : minus -7,78 % / 18,86 / 20,45 / -
Verasun Energy Corp. : minus -10,14 % / 17,11 / 19,04 / Börsengang 2006
Xethanol Corp. : minus -15,09 % / 1,80 / 2,12 / -
Green Energy Ressources Inc. : % / n.a. / n.a. / n.a.
Green Star Products Inc. : % / n.a. / n.a. / n.a.



Die niederländische bioenergy systems N. V. hat einen Wärmeversorgungsauftrag aus der deutschen Wohnungswirtschaft erhalten. Demnach soll das Unternehmen für eine Wohnungsgesellschaft in Brandenburg langfristig eine Wohnanlage mit 100 Wohneinheiten mit Biomasse-Heizkraft aus einem dezentralen Heizkraftwerk versorgen. Das Auftragsvolumen für die erste Ausbaustufe belaufe sich auf 1,5 Millionen Euro, die Fertigstellung sei für Mitte 2007 vorgesehen. Eine Option auf die Versorgung weiterer Wohneinheiten sei ebenfalls vereinbart worden. Die bioenergy systems N. V. wurde im Juni dieses Jahres als Aktiengesellschaft nach niederländischem Recht gegründet und vertreibt nach eigenen Angaben dezentrale Energieversorgungseinrichtungen. Kernstück des Geschäfts seien Blockheizkraftwerke, die netzunabhängig Strom und Wärme liefern können und somit auch für entlegene Standorte geeignet seien. Das Unternehmen mit Sitz in Eindhoven und Niederlassungen in München und Merseburg sieht ein besonders großes Marktpotenzial in Ländern, die die EU-Richtlinien für den Einsatz erneuerbarer Energien noch nicht umgesetzt haben.

Die Calpine Corp. hat die richterliche Genehmigung erhalten, ihr Aries-Kraftwerk an die Kelson Holdings, LCC zu verkaufen. Wie die US-Kraftwerksbetreiberin aus San José mitteilte, erzielt sie damit einen Kaufpreis von 233,6 Millionen US-Dollar, die zur Deckung von Schulden eingesetzt werden sollen. Für das Kraftwerk in Pleasant Hill in Missouri hatte ursprünglich die Aquila Inc. ein Angebot über 158,8 Millionen US-Dollar abgegeben.

Die Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG plant, ihr Grundkapital durch die Ausgabe von zwei Millionen Aktien von sechs auf acht Millionen Euro zu erhöhen. Der Ausgabepreis der Aktien soll bei vier Euro liegen. Wie das Unternehmen aus Sangerhausen mitteilte, will es mit den Aktien die gatus233 GmbH in Berlin erwerben. Diese hatte den Angaben zufolge kürzlich Vorräte, Lagervorräte und Kundenverträge der Biria-Gruppe übernommen. Das Geschäft muss noch kartellrechtlich genehmigt werden.

Eine weitere Anwaltskanzlei strebt eine Sammelklage gegen den Biodüngemittelhersteller Bodisen Biotech an. Wie die Kanzlei aus Washington, D. C. mitteilte, wirft sie dem Unternehmen mit jetzigem Hauptsitz in Shaanxi mehrere Verstöße gegen Börsenvorschriften vor. Vor allem sei die Beziehung zu dem Berater Benjamin Wei und seinem Unternehmen nicht offengelegt worden. Seine New York Global Group habe positive Analysen des Unternehmens veröffentlicht, ohne kenntlich zu machen, dass er mit ihm verbunden ist. Mitte vergangenen Monats hatte schon eine New Yorker Kanzlei eine Sammelklage gegen Bodisen Biotech Inc. angestrengt.

Aktionäre der Hansen Natural Corp. haben eine Sammelklage gegen die US-Getränkeherstellerin eingereicht. Sie werfen dem Unternehmen und einzelnen Unternehmensvertretern vor, seit November 2001 unzutreffende, geschönte Angaben zur finanziellen Situation des Unternehmens verbreitet zu haben. Auch habe man Aktienoptionen für Führungspersonal rückdatiert und unzulässige Buchungspraktiken durchgeführt. Außerdem habe Handen verschwiegen, dass es keine angemessene interne Kontrolle der finanziellen Lage gegeben habe. Die Sammelklage wird vertreten von der New Yorker Anwaltskanzlei Wolf Haldenstein Adler Freeman & Herz LLP. Aktionäre können sich der Klage noch bis zum 29. Januar 2007 anschließen.


Sonstige Nachhaltige Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, alphabetisch geordnet:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 8.12.2006 / Schlusskurs am 1.12.2006 / Jahreseröffnungskurs am 2.1.2006 (Kurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

a.i.s. AG : 0,00 % / 0,23 / 0,23 / 0,26
Agor AG : minus -9,87 % / 2,10 / 2,33 / 2,02
Agrana AG : minus -2,57 % / 72,10 / 74,00 / 72,01
Aixtron AG : minus -0,32 % / 3,10 / 3,11 / 2,85
Archer Daniels Midland Corp. : minus -0,69 % / 25,80 / 25,98 / 21,13
Asia Water Techn. SD Ltd. : minus -10,71 % / 0,25 / 0,28 / 0,21
Bio Solutions MFG Inc. : plus 7,69 % / 0,14 / 0,13 / 0,50
bioenergy systems N. V. : plus 15,15 % / 1,14 / 0,99 / Börsengang 2006
Bodisen Biotech Inc. : minus -12,62 % / 3,60 / 4,12 / 12,00
Boiron S.A. : plus 4,35 % / 18,25 / 17,49 / 21,48
BWT Best Water Technology AG : plus 2,12 % / 33,65 / 32,95 / 22,80
C. Bechstein AG : plus 1,90 % / 7,49 / 7,35 / 7,18
Calpine Corp. : minus -1,25 % / 0,79 / 0,80 / 0,18
Catalytica Energy Systems, Inc. : plus 12,28 % / 1,28 / 1,14 / 0,87
CCR Logistics Systems AG : plus 1,03 % / 5,91 / 5,85 / 5,85
Ceco Environmental Corp. : plus 1,65 % / 6,76 / 6,65 / 4,73
China Water Affairs Ltd. : 0,00 % / 0,29 / 0,29 / 0,04
Creaton AG : plus 0,88 % / 26,30 / 26,07 / 20,80
CWT Christ Water Technology : 0,00 % / 8,72 / 8,72 / 9,65
EDF EN Promesses : minus -1,75 % / 32,54 / 33,12 / Börsengang 2006
EECH Group AG (European Energy Consult Holding AG) : minus -11,67 % / 0,53 / 0,60 / 1,30
Enro AG : plus 2,08 % / 7,35 / 7,20 / 5,20
Fuel System Solutions : minus -3,37 % / 13,76 / 14,24 / 7,09
FuelCell Energy Inc. : minus -0,83 % / 4,76 / 4,80 / Börsengang 2006
Gea Group AG : plus 4,28 % / 15,85 / 15,20 / 10,47
Geberit AG : plus 1,49 % / 1.118,38 / 1.101,98 / 665,45
Hain Celestial Group Inc. : minus -0,71 % / 22,26 / 22,42 / 17,69
Hansen Natural Corp. : plus 12,14 % / 23,56 / 21,01 / 16,51
Human Biosystems Inc. : minus -20,00 % / 0,08 / 0,10 / 0,30
Hydrogenics Corp. : plus 0,92 % / 1,10 / 1,09 / 2,95
Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik AG : plus 2,34 % / 3,50 / 3,42 / 4,25
Ifco Systems N.V. : minus -0,80 % / 9,87 / 9,95 / 11,89
init innovation in traffic systems AG : minus -1,85 % / 7,41 / 7,55 / 5,66
Interface Inc. : plus 1,80 % / 11,29 / 11,09 / 6,83
Interseroh AG : minus -1,06 % / 28,00 / 28,30 / 27,30
IVU Traffic Technologies AG : plus 2,59 % / 1,19 / 1,16 / 1,32
Kadant Inc. : plus 6,58 % / 18,80 / 17,64 / 15,44
Masterflex AG : minus -2,09 % / 22,49 / 22,97 / 27,60
Mayr-Melnhof Karton AG : plus 2,66 % / 139,10 / 135,50 / 116,82
Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG : plus 32,50 % / 5,30 / 4,00 / 4,50
Natural Alternatives International Inc.: : minus -2,35 % / 6,23 / 6,38 /
Nevada Geothermal Power Inc. : minus -4,17 % / 0,46 / 0,48 / 0,60
New Value AG : plus 3,24 % / 10,20 / 9,88 / 14,05
Ocean Power Technologies Inc. : 0,00 % / 1,10 / 1,10 / -
Ormat Technologies Inc. : plus 7,82 % / 29,64 / 27,49 / 21,80
Plug Power Inc. : minus -0,33 % / 2,98 / 2,99 / 4,23
Precious Woods Holding AG : minus -2,02 % / 54,83 / 55,96 / 75,50
Proton Power Systems Plc. : minus -10,64 % / 1,26 / 1,41 / Börsengang 2006
PVA TePla AG : plus 0,64 % / 4,70 / 4,67 / 3,71
Quantum Fuel Syst. Tech. Worldw : minus -10,22 % / 1,23 / 1,37 / 2,19
Regenbogen AG : 0,00 % / 4,85 / 4,85 / 5,50
Renewable Energy Holdings Plc. : minus -5,08 % / 0,56 / 0,59 / 0,66
Satcon Tech. Corp. : minus -9,09 % / 1,00 / 1,10 / 1,24
Sniace Acciones S.A. : minus -0,23 % / 4,39 / 4,40 / 3,66
SPDG Technologies Plc. : 0,00 % / 0,09 / 0,09 / -
Stoffkontor Kranz AG; : % / nur außerbörslicher Handel / /
SunOpta Inc. : plus 1,50 % / 7,45 / 7,34 / 4,33
Tomra Systems ASA : plus 3,27 % / 5,37 / 5,20 / 6,13
Triodos Groenfonds N.V. : minus -0,26 % / 57,34 / 57,49 / 58,26
UmweltBank AG : minus -0,06 % / 17,10 / 17,11 / 12,65
Unit Energy Europe : 0,00 % / 0,81 / 0,81 / -
United Natural Foods Inc. : plus 3,25 % / 27,30 / 26,44 / 21,70
versiko AG : minus -2,63 % / 8,90 / 9,14 / 9,22
Wessanen N.V. : minus -2,43 % / 9,64 / 9,88 / 12,95
Western GeoPower Corp. : 0,00 % / 0,11 / 0,11 / 0,18
Whole Foods Market Inc. : plus 2,83 % / 37,12 / 36,10 / 65,76
Wild Oats Markets Inc. : minus -3,72 % / 10,87 / 11,29 / 10,10
Xcel Energy Inc. : minus -0,29 % / 16,99 / 17,04 / 15,32

Bilder: Offshore-Windkraftanlage von GE Energy; die Solar Millenium AG will weitere solarthermische Kraftwerke in Spanien bauen; Fließband der Fahrradherstellers Mifa / Quelle jeweils: Unternehmen

Dieser Umweltaktien-Wochenrückblick erscheint mit freundlicher Unterstützung der UmweltBank.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x