01.12.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

1.12.2004: Verdacht auf Betrug, Bestechung und Urkundenfälschung - Klage gegen Energieversorger

Mit einer Klage bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf muss sich der Energieversorger E.ON AG auseinandersetzen. Wie die Nachrichtenagentur ddp meldete, hat der Dresdner Anwalt Lothar Hermes die Klage wegen des Verdachts auf Betrug, Bestechung und Urkundenfälschung eingereicht. E.ON habe einen Erörterungstermin für eine Restabfallbehandlungsanlage Mitte November in Erfurt manipuliert, so Anwalt Hermes laut der Meldung. Die Versammlung sei "wie nach einem Drehbuch abgelaufen", möglicherweise habe sich sogar das zuständige Landesverwaltungsamt an den Manipulationen beteiligt. Die Düsseldorfer E.ON AG habe auf Nachfrage nicht zu den Vorwürfen Stellung genommen, berichtete ddp weiter.

Bildhinweis: Keine frohe Kunde für E.ON-Aufsichtsrat Hartmann / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x