11.03.03

11.3.2003: Meldung: Vorläufige Umweltkontor-Zahlen 2002

Die Umweltkontor Renewable Energy AG, Erkelenz hat nach den vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2002 trotz eines schwierigen konjunkturellen Umfelds durch die konsequente Fokussierung auf margenstarke Projekte ihr operatives Ergebnis steigern können. Mit Ingenieur- und Finanzdienstleistungen im Bereich Wind wurde bei einem Umsatz in der Größenordnung von 120 Millionen Euro eine EBIT- Marge um 10 Prozent (2001: 6 Prozent) erzielt. Dem entspricht ein EBIT deutlich oberhalb des Vorjahreswertes (2001: 10 Millionen EUR). Das für 2002 erreichte Wachstum liegt damit über den eigenen Erwartungen.

Diese Angaben berücksichtigen nicht den Umsatz und Ergebnisbeitrag der New Mine Gesellschaften, die erst seit dem 15. November zum Umweltkontor-Konzern gehören, jedoch nach internationalen Rechnungslegungsvorschriften (IAS) für das gesamte Jahr 2002 konsolidiert werden müssen.

Außerordentliche Aufwendungen, so etwa im Zusammenhang mit dem Aufbau und der Integration der New Mine Gesellschaften sowieVerzögerungen beim Hochfahren der Produktion in der neuen Biodieselraffinerie in Schwarzheide werden das Ergebnis für das Gesamtjahr 2002 belasten.

Wachstum auch im laufenden Geschäftsjahr Aufgrund der konsequenten Ausrichtung auf Technologien im Bereich der Erneuerbaren Energien rechnet Umweltkontor mit einem nachhaltig anwachsenden Geschäftsvolumen. Das Ziel ist eine Steigerung des operativen Ergebnisses von mindestens 25 Prozent auf 15 Mio. Euro.

Am 28. März 2003 wird die Gesellschaft das endgültige Jahresergebnis 2002 veröffentlichen und im Rahmen eines Conference Call erläutern.

Kontakt
Umweltkontor Renewable Energy AG
Brüsseler Allee 23
41812 Erkelenz
Tel: +49 (0)2431-94 52-304
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x