11.04.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

11.4.2006: Spanischer Energiekonzern rüstet Wasserkraftwerke in Kenia nach

Einen Nachrüstungsauftrag im Wert von 5,5 Millionen Euro hat der spanische Industrieelektronikausrüster Iberinco aus Kenia erhalten. Wie die Konzernmutter, der spanische Energiekonzern Iberdrola, mitteilte, soll Iberinco sechs Wasserkraftwerke des staatlichen Stromversorgers Kenya Electricity Generating Company Ltd. mit "zeitgemäßen" Kontroll-und Kommunikationssystemen ausrüsten. Dabei handele es sich um die gleichen bewährten Komponenten, die Iberdrola seit langem bei der Überwachung und dem Betrieb der 58 konzerneigenen Wasserkraftprojekte einsetze.

Die hydroelektrischen Kraftwerke Turkwell, Masinga, Kamburu, Gitaru, Kindaruma y Kiambere, die auftragsgemäß in den kommenden 20 Monaten modernisiert werden sollen, erreichen laut der Meldung Kapazitäten von insgesamt 655 Megawatt. Wie weiter bekannt wurde, setzte sich Iberinco vor der Auftragserteilung im Bieterkampf gegenüber namhaften Konkurrenten wie Siemens, Alstom Power, ABB Deutschland oder GE Energy durch.

Iberdrola SA: ISIN ES0144580018 / WKN 851357
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x