Nachhaltige Aktien, Meldungen

11.4.2007: Christ Water übernimmt Wasseraufbereitungsunternehmen - Ergebnis in 2006 fiel geringer aus als vorläufig gemeldet

Die Christ Water Technology AG übernimmt rückwirkend zum 1. Januar die UT&S Umwelt-Technik & Service GmbH& Co. KG aus Birkenfeld und Pforzheim. Das Unternehmen sei in den Bereichen Harzregeneration mit Schwerpunkt Rückgewinnung und Entsorgung metallhaltiger Abwässer sowie im Anlagenbau mit Schwerpunkt Ionenaustausch tätig, meldet die Aktiengesellschaft aus dem österreichischen Mondsee.

"Mit UT&S vertiefen wir unsere Kompetenzen und verbreitern die Kundenbasis, der wir Komplettlösungen in der Wasseraufbereitung mit einem starken Service bieten können", sagte Christ-Vorstand Michael Millauer. Das profitable Unternehmen beschäftige 28 Mitarbeiter und habe 2006 einen Umsatz von rund fünf Millionen Euro erzielt. Zu den Hauptkunden von UT&S zählen den Angaben zufolge die Werkzeug- und Maschinenindustrie, die Solarzellen-Industrie, die Stahlindustrie sowie auch die Pharma-Industrie.

Christ Water korrigierte gleichzeitig ihr vorläufig gemeldetes Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 7 auf 6,2 Millionen Euro. Damit belief sich die Steigerungsrate im Vergleich zum Vorjahr nicht auf 77, sondern auf 62 Prozent (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 12. März). Ursache sei eine buchhalterische Umklassifizierung von Erträgen. Das Nettoergebnis werde dadurch nicht belastet.

Die Aktie gab heute morgen in Frankfurt 0,34 Prozent auf 14,75 Euro nach (9:00 Uhr) und kostet damit rund sechs Prozent mehr als am Vorjahresstichtag.

Christ Water Technology AG: ISIN AT0000499157 / WKN A0F6DU

Bildhinweis: Wasseraufbereitungssystem der Christ Water Technology AG. / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x