11.05.05

11.5.2005: Nachhaltiges Investment w?chst - in den Niederlanden

Der Markt für Nachhaltige Investments in den Niederlanden w?chst best?ndig.
Auf einer Vortragsveranstaltung der scoris GmbH gestern in Frankfurt stellte Dr. Marcel Jeucken von Dutch Sustainability Research aktuelle Marktrends aus dem Nachbarland vor. Demnach seien sowohl das Volumen nachhaltiger Publikumsfonds als auch das Volumen nachhaltiger (steuerbeg?nstigter) Sparprodukte in den letzten Jahren zweistellig gewachsen. Die letzten verf?gbaren Zahlen weisen hier laut Jeucken ein Gesamtvolumen von ca. 5,5 Milliarden Euro aus. Wichtiger für die Marktentwicklung sei aber der Stimmungswandel bei den institutionellen Investoren. So habe eine Umfrage bei niederl?ndischen Pensionfonds (die insgesamt immerhin ?ber ein Anlagevolumen von mehr als 400 Milliarden Euro verf?gen) ergeben, dass bereits 17 Prozent aller Pensionsfonds eigene Grunds?tze zum nachhaltigen Investment entwickelt h?tten. 19 Prozent sind demzufolge im Begriff, dies in K?rze zu tun, weitere 23 Prozent gaben an, konkrete Pl?ne hierzu zu haben.

Dieser Trend wurde auch vom zweiten Referenten, Hendrik-Jan Boer von ING Investment Management, best?tigt. ING Investment Management verwaltet zurzeit ein Anlagevolumen von mehr als 450 Millionen Euro gem?ss nachhaltigen Kriterien. Der L?wenanteil hiervon sei institutionellen Investoren zuzuordnen.

Beide Referenten betonten, dass auch zuk?nftig mit einem ?berdurchschnittlichen Marktwachstum zu rechnen sei. Der Wunsch der Investoren nach einer aktiven Auseinandersetzung mit ihren Investments (Engagement/Proxy Voting) und der Einbezug von Nachhaltigkeitskriterien in die Finanzanalyse nehme zu, insbesondere zu so genannten risiko-relevanten Themen.

Die Frage, warum denn die Investoren in Deutschland so vergleichsweise z?gerlich seien, konnten die Referenten nicht beantworten. Axel Wilhelm, Gesch?ftsf?hrer der veranstaltenden scoris GmbH, freute sich ?ber den regen Zuspruch aus der Frankfurter Investment-Szene.

Bildhinweis: Ein Beispiel für nachhaltiges Investment: Aktienunternehmen der Solarbranche / Quelle: Solar-Fabrik AG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x