11.05.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

11.5.2006: Drägerwerk AG legt im ersten Quartal 2006 kräftig zu - Auslandsanteil am Umsatz erstmalig bei 80 Prozent

Die Drägerwerk AG ist in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2006 kräftig gewachsen und hat auch beim Ergebnis zugelegt. Wie der börsennotierte Lübecker Medizin- und Sicherheitstechnologiekonzern berichtet, trugen beide Teilkonzerne, Dräger Medical und Dräger Safety zu der positiven Umsatz- und Ertragsentwicklung bei. Im ersten Quartal 2006 erwirtschafteten die Lübecker demnach Umsatzerlöse in Höhe von 385,3 Millionen Euro, ein Plus von 12,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (392,5 Millionen). Das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) kletterte den Angaben zufolge um 13,3 Prozent auf 20,5 Millionen Euro. Der Auslandsanteil am Umsatz habe erstmalig bei 80 Prozent gelegen. Beim Auftragseingang verzeichnet Dräger ein Plus von 15,2 Prozent auf 452,2 Millionen Euro.

Angesichts der guten Zahlen, bekräftigt das Unternehmen den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr: "Die Ergebnisse für das erste Quartal weisen ein starkes Wachstum auf und bilden daher eine gute Basis, um das profitable Wachstum auch im sechsten Jahr in Folge fortzusetzen", so der Vorstandsvorsitzende Stefan Dräger. Der Konzern erwartet eine Umsatzsteigerung von vier bis sieben Prozent sowie eine leicht überproportionale Entwicklung des operativen Ergebnisses und des Jahresüberschusses.

Drägerwerk AG
Vorzugsaktien: ISIN DE0005550636 / WKN 555063
Stammaktien: ISIN DE0005550602

Bild: Sitz der Drägerwerk AG in Lübeck / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x